Festtagstraditionen

"So feiern wir Weihnachten"

Wenn es nach Keksen und Tannennadeln duftet, die Melodien der schönsten Weihnachtslieder im Ohr bleiben und eine gewisse Spannung in der Luft liegt, ist klar – die Festtage sind da. Für diese besondere Zeit im Jahr hat jede Familie ihre eigenen Traditionen und Bräuche.  


Ähnlich. Als wichtigstes Brauchtum und großer gemeinsamer Nenner kristallisiert sich jedoch die Tatsache heraus, dass Weihnachten ein Fest für Familie und Freunde ist. Zusammen ist man weniger allein, und dieses Credo gilt vor allem an den Tagen rund um Heiligabend. In MADONNA verraten sechs Promi-Damen, was sie an Weihnachten lieben, welche Traditionen bei ihnen zu Hause vorherrschen und was auf den Tisch kommt. Und ob nun Schnee fällt oder nicht, oder das perfekte Geschenk unterm Baum liegt, rückt schon bald in den Hintergrund, denn Weihnachten ist vor allem eins: ein Bewusstseinszustand.

Diashow "So feiern wir Weihnachten"

SABINE OBERHAUSER (53)

„Ich feiere mit meiner ganzen Familie. Unser aller Höhepunkt in diesem Jahr: Emil, mein Enkelkind, erlebt sein erstes Weihnachten. Bei uns ist das Weihnachtsfest seit ein paar Jahren richtig amerikanisch, mit einem Truthahn, den mein Mann auf der Terrasse grillt. Meine Tochter Franziska hat diese Tradition eingeführt, nachdem sie aus Amerika zurückgekommen ist. Was noch dazugehört sind kitschige Weihnachtspullover und eine große Bescherung.“

ZOE STRAUB (20)

„Natürlich wird bei uns auch unter dem Weihnachtsbaum gesungen. Seit ein paar Jahren haben mein Vater und ich aber eine neue Tradition eingeführt: Ein kleines privates Familienkonzert, er spielt auf der Gitarre und ich singe Weihnachtslieder. Dieses Jahr können wir ein neues Weihnachtslied zu unserem Repertoire hinzufügen, und noch dazu ein französisches: nämlich meine neue Single „La nuit des merveilles“. Und wenn dann alle in richtiger Weihnachtsstimmung sind, und es die jüngeren Familienmitglieder nicht mehr aushalten, geht’s ans Geschenkeaufmachen!“

Eveline Steinberger- Kern (44)

„Der 24. Dezember hat für uns von jeher eine starke emotionale Bedeutung. Dieser besondere Tag steht für das Zusammenkommen der ganzen Familie, aus allen Himmelsrichtungen, bei uns zu Hause. Wir kochen und essen gemeinsam und unterhalten uns über die jeweiligen Erlebnisse im bald ausklingenden Jahr. Dies bereitet mir Jahr für Jahr aufs Neue unglaubliche Freude und gibt mir ein großes Gefühl der Dankbarkeit, Teil einer so großen, wie großartigen Familie sein zu dürfen.“

VICTORIA SWAROVSKI (23)

„Zu Weihnachten sind bei uns nur Familie und die engsten Freunde versammelt. Am 24. schmücken wir gemeinsam den Christbaum, kochen den ganzen Tag zusammen und am Abend wird gegessen. Mein Daddy liest dann immer Geschichten aus der Bibel vor. Abgesehen von meiner Schwester sind sonst schon alle außer Haus und dann ist es wirklich schön, wenn alle zusammenkommen und wir besinnliche Stunden gemeinsam verbringen können.“

LARISSA MAROLT (24)

„Bei uns ist der Christbaum eine zentrale Tradition. Meine Mama sammelt ganz besondere Stücke, mit denen wir die Tanne behängen. Was drunterliegt, ist uns weniger wichtig. Wir beschenken einander schon, aber nicht mit irgendwelchen Luxusgütern, sondern eher zweckmäßigen Dingen. Viel wichtiger ist es einfach, zusammen zu sein, und die Feiertage zu genießen. Weihnachten bei den Marolts ist also eigentlich ein sehr biederes, aber traditionelles Fest.“

1 / 5

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden