Model

Diese Beautys starten durch

New Faces im Model-Business

Neue Sterne am Model-Himmel. Von Kendall Jenner bis Ella Richards: Die Laufsteg-Beautys, die auf den vergangenen Fashion Weeks durchstarteten.

Ganz im Zeichen der nächstsommerlichen Mode standen die letzten Wochen in den Metropolen New York, London, Mailand und Paris. Und selbstverständlich auch im Zeichen neuer Model-Shooting-Stars. Am Prada-Laufsteg debütierte beispielsweise die erst 14-jährige Holländerin Roos Abels. Dem Defilée in Mailand folgte ein allgemeiner, empörter Aufschrei: Eine Minderjährige am Catwalk – für viele ein No-Go. Tatsächlich wäre Roos in New York, mit viel strengeren Bestimmungen, gar nicht zugelassen. Kritiken prallen an Miuccia Prada allerdings ab. Schon für die Miu-Miu-Kampagne verpflichtete sie 2010 Lindsey Wixson – damals erst 15!  

Promi-Models
Andere Designer buhlen mit Promi-Models statt Lolitas um Aufmerksamkeit. So avancierte Kim-Kardashian-Sister Kendall Jenner zum Star der vergangenen Modewochen. Die 18-Jährige defilierte für Tommy Hilfiger, Dolce & Gabbana, Fendi und Pucci und hat jetzt offenbar den Durchbruch vom belächelten Reality-Star zum respektablen Topmodel geschafft.

Auch ein besonderer Hingucker am Laufsteg: Ella Richards (18): Die Enkelin von Stones-Urgestein Keith Richards lief auf der New York Fashion Week für Tommy Hilfiger und Richard Chai. Entdeckt wurde Ella auf der Hochzeit von Kate Moss – zwischen den zahlreichen Blumenmädchen fiel die 1,75 Meter große Blondine den geladenen Star-Fotografen prompt ins Auge, ist jetzt auch in der Kampagne von Tom Ford zu sehen. Apropos Kate Moss. Das Supermodel bekommt jetzt auch Konkurrenz aus der eigenen Familie: Die kleine Halbschwester Lottie Moss (16) ist in der aktuellen Kampagne von „Calvin Klein Jeans“ zu sehen. Und das bei einer Größe von nur 1,65 Metern. Damit ist sie sogar 3 Zentimeter kleiner als „Kate the Great“.

Diashow: Neue Sterne am Model-Himmel

Kardashian-Sister. Von der belächelten Reality-TV- Teilnehmerin zum gefragten Laufsteg- model: Kim Kardashians Schwester Kendall Jenner (18)war auf den Catwalks von Pucci, Tommy Hilfiger, Dolce & Gabbana und Fendi zu bewundern. Gardemaß von 1,78 Metern!

Milky Way. Gute Mischung: Tamila (Spitzname: Milky Way) ist halb Dominikanerin, halb Ukrainerin und gilt als Liebling von US-Designer Marc Jacobs. Markenzeichen: Riesige, grüne Augen und süßer Schmollmund!

Model-Küken. Eine 14-Jährige sorgte diesmal in Mailand für Aufregung. Die minderjährige Holländerin debütierte am Laufsteg von Miuccia Prada. Die Designerin hat generell eine Vorliebe für ganz junge Models. 2010 machte sie die damals 15-jährige Lindsey Wixson zum Gesicht von Miu Miu.

Tom-Ford-Model. Modeldebüt für Ella Rose (18), Enkelin von Rolling-Stones Gitarrist Keith Richards (70). In New York lief die 1,80 Meter große Blondine für Richard Chai und Hilfiger. Eine Kampagne kann sie auch vorweisen: Für Tom Ford posierte sie in der aktuellen Winter-Kampagne.

Meistgebucht. Die US-Amerikanerin lief für Tom Ford, Hervé Léger, Maison Martin Margiela, Barbara Bui, Vionnet, Trussardi, Philipp Plein, Giorgio Armani, Etro, Oscar de la Renta, Carolina Herrera und, und, und. Grund, warum sich die Designer aktuell um sie reißen: Devons extreme Wandelbarkeit. Mal wirkt sie wie ein Mann, mal wie eine Femme fatale.

Wang für H&M. Gisele Bündchen oder Alessandra Ambrosio kennt jeder. Im Model-Methusalemalter von 31 Jahren schafft jetzt eine weitere Brasilianerin den Durchbruch: Raquel ist das Gesicht der Designerkooperation Wang für H&M.

Wie Oma. Mit einem Modeshooting für „Harper‘s Bazaar“ trat Audrey-Hepburn-Enkelin Emma Ferrer (20) erstmals an die Öffentlichkeit. Seither reißen sich alle um sie.

Kate-Sister. Sie ist nur 1,65 Meter groß, wird trotzdem als neuer Topstar gehypt: Kate Moss’ Halbschwester Lottie (16) hat den 1. Job an Land gezogen: Kampagne für Calvin Klein Jeans. Gute Model-Gene!