‚Nacktbilder kämen nie in Frage!‘

Miss Austria im MADONNA-Talk

‚Nacktbilder kämen nie in Frage!‘

Österreich hat eine neue Landesschönste: Die 22-jährige, 1,77 Meter große Annika Grill aus Gmunden konnte sich bei der diesjährigen Wahl im Casino Baden gegen 17 schöne Konkurrentinnen durchsetzen, und hält jetzt für ein Jahr das Missen-Zepter fest in der Hand. Wir haben mit der neuen, schönsten Frau Österreichs gesprochen. Über Zukunftspläne, Nacktfotos und ihre Geheimnisse.

Herzliche Gratulation zum Missentitel! Wie sehr haben Sie mit dem Sieg gerechnet?
Annika Grill:
Ich bin natürlich mit dem Wissen zur Wahl gegangen, dass alles sein kann. Aber ich habe es mir natürlich sehr gewünscht und sehr darauf gehofft. Dass ich gewonnen habe, war natürlich eine Riesenfreude!


Womit konnten Sie die Jury überzeugen?

Annika Grill: : Ich glaube, man hat gemerkt, dass es mir sehr viel Spaß macht, auf dem Laufsteg zu sein, mich in der Mode zu präsentieren. Deshalb habe ich mir auch Zeit gelassen, ich habe das wirklich genossen. Das hat sich positiv auf meine Ausstrahlung ausgewirkt.


Gab es jemanden Bestimmten, der Ihnen geraten hat, an der Misswahl teilzunehmen?

Annika Grill: Nein, das wollte ich ganz von selbst.


Was mögen Sie an Ihrem Körper am liebsten?

Annika Grill: Meine Augen.


Gibt es auch etwas, dass Sie weniger attraktiv finden?
Annika Grill: Nein, eigentlich nicht.


Sie Glückliche! Dann verraten Sie uns bitte gleich Ihr Schönheitsgeheimnis ...

Annika Grill: Yoga! Und dann trinke ich sehr viel Grüntee und Wasser. Und ich koche nur mit Kokosöl!


Erzählen Sie uns doch etwas von Ihrem Werdegang ...

Annika Grill: Ich bin in Bad Ischl aufgewachsen, habe dann die Modeschule in Ebensee absolviert. Mit Schwerpunktausbildung Mode und Marketing.


Und zuletzt haben Sie als Buchhalterin gearbeitet ...

Annika Grill: Ja, das ist der andere Bereich in meinem Leben, der mich auch sehr interessiert, Wirtschaft und Finanzen. Aber jetzt möchte ich natürlich schon die Möglichkeit ergreifen, als Model arbeiten zu können. Das ist mein großer Traum!


Haben Sie ein Model-Vorbild?

Annika Grill: Es gibt natürlich momentan viele tolle Models. Aber die Cara Delevingne mit ihrer Wahnsinnskarriere ... die ist schon sehr bewundernswert.   


Würden Sie sich für einen Model-Job auch nackt ausziehen?

Annika Grill: Nein, das würde ich nie machen, in keiner Form!


Haben Sie einen Freund?
Annika Grill: Das ist mein Geheimnis!


Was sind Ihre Stärken?

Annika Grill: Ich bin ein sehr zielstrebiger Mensch, kann mich auch selbst sehr gut motivieren. Ich verfolge meine Ziele mit Willensstärke. Wenn ich mich für etwas entscheide, bleibe ich auch dabei!


Was macht Sie wütend?

Annika Grill: Nicht viel, ich lasse mich nicht so leicht aus der Ruhe bringen ...

Mit wem würden Sie nie in die Sauna gehen?
Annika Grill: Mit Leuten, die ich nicht kenne (lacht).


Was würden Sie ändern, wenn Sie in Österreich einen Tag lang entscheiden dürften?
Annika Grill: Puh, gute Frage. Grundsätzlich bin ich schon sehr zufrieden mit Österreich. Ist schon ein Superland. Die Wirtschaft läuft gut, die Infrastruktur ist toll.

Als Model müssten Sie vielleicht auch in einem anderen Land leben ... Sind Sie denn sehr reisefreudig?
Annika Grill: Das schon, ich verreise gern. Aber ob ich wirklich in einem anderen Land leben möchte, müsste ich mir anschauen. Vorerst bleibe ich auf jeden Fall in Österreich.


Wohin geht es heuer im Sommerurlaub?

Annika Grill: Ich hab ganz viele tolle Preise gewonnen, Kreuzfahrt, Tunesien.

Was macht Sie glücklich?
Annika Grill: Jetzt macht mich natürlich sehr glücklich, dass ich zur Miss Austria gewählt wurde! Ich bin sehr gerne am Traunsee, da kann ich abschalten und meine Gedanken neu ordnen. Ansonsten bin ich generell ein glücklicher Mensch. Ich finde, man sollte den Moment genießen. Wenn man mit Aufmerksamkeit durchs Leben geht, fällt es nicht schwer, glücklich zu sein!


Wann haben Sie zuletzt geweint?

Annika Grill: Das ist schon ewig her. Ich bin nicht so nah am Wasser gebaut. Habe nicht einmal jetzt Freudentränen vergossen!


Wäre ich ein junger Mann und würde Sie kennenlernen wollen. Wo trifft man die Miss Austria?
Annika Grill: Momentan bin ich natürlich viel unterwegs. Aber bisher hat man mich vor allem in Gmunden und Linz getroffen ...


Gehen Sie gerne aus?
Annika Grill: Also ich gehe nicht in Discos oder Clubs. Das ist nicht so meines. Ich bevorzuge stilvolle, schöne Abende. Gehe essen. Oder zu einer Veranstaltung, Aufführung.  


Sind Sie Kunst-interessiert?

Annika Grill: Auch. Aber am meisten interessiert mich Mode!


Da haben Sie doch sicher einen Lieblingsdesigner?
Annika Grill: Ja, 2! Karl Lagerfeld und Ralph & Russo, das sind britische Couturiers.

Letzte Frage: Was meinen Sie – warum sind die Oberösterreicherinnen so schön? Schon die letzte Miss Austria, Julia Furdea, kam aus diesem Bundesland.
Annika Grill: Ich weiß es nicht, vielleicht liegt es ja an der guten Luft! (lacht)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden