Slideshow

Kein Liebeskummer am Valentinstag

dd

1  Selbsterkenntnis ist der erste Weg

Erkennen Sie im Vorfeld ehrlich für sich selbst, ob der Valentinstag für Sie eine große Bedeutung hat oder nicht. Viele reden sich ein, dass der Tag für sie irrelevant ist, ärgern sich dann aber im Nachhinein, weil sie sich nichts vorgenommen haben bzw. alle Freunde schon was anderes vorhaben.    

2  Machen sie Pläne

Planen Sie rechtzeitig vor – und vor allem Ihren Abend ein. Auch wenn Sie sich manchmal so fühlen – Sie sind nicht der einzige Single auf der Welt, und gemeinsam ist man sofort weniger allein! Sie müssen sich aber natürlich nicht zur Gesellschaft zwingen, wenn Sie sich alleine wohler fühlen. ­Kochen Sie sich Ihr Lieblingsessen oder legen Sie den Lieblingsfilm ein – Hauptsache ist, Sie bleiben entspannt.  Sie müssen in diesem Fall einschätzen, was das Beste für Sie ist.  

3  Lassen sie alles raus

Vertrauen Sie sich Ihren Freunden und/oder der Familie ob Ihrer Gefühle ganz offen an. Nur so können sie Ihnen helfen und für Sie auch wirklich da sein. Sie wollen ja nicht nur so tun, als ob es Ihnen gut geht, während Sie innerlich ­leiden.  

4  Liebesbrief an sich selbst

Schreiben Sie einen Brief an sich selbst! Es ist wichtig zu erkennen, dass die Liebe zu sich eine nicht zu unterschätzende Rolle für das eigene Selbst­bewusstsein spielt. Um aus dem Liebeskummer herauszukommen, muss man mit der ­eigenen Person ins Reine ­kommen.

5  Soziale Netzwerke sind tabu

Nehmen Sie sich bewusst vor, dem Ex-Partner an diesem Tag keine Aufmerksamkeit zu schenken. Das bedeutet: Finger weg von Facebook und WhatsApp. Das Entscheidende ist, die Aufmerksamkeit vom Ex-Partner weg und auf sich hin zu lenken. Je öfter man sich aber Bilder vom Verflossenen anschaut, desto weniger kann man mit der Sache abschließen.  So könnte man diesen Tag vielleicht auch als Test sehen – wie geht es mir selbst, wenn ich mich von null bis null Uhr bewusst nur mir selbst widme?  


6  Neustart

Nutzen Sie den Valentinstag als symbolischen Neustart, als eine Art Silvester für Singles. „Befreien“ Sie Ihre Wohnung zum Beispiel von Erin­nerungen an den Ex-Partner. Manche nutzen auch die Symbolik des Verbrennens, um sich von den Altlasten einer vergangenen Beziehung zu trennen. Ein Neustart geht jedenfalls immer mit dem Loslassen einher. Für die eigene Psyche ist es förderlich etwas zu tun, das einen Schritt ins neue Leben bedeutet.

7  Denken Sie an ihre Nächsten

Widmen Sie sich am Valentinstag auch Ihren Freunden und der Familie. Schreiben Sie ihnen zum Beispiel eine nette Nachricht. Der Valentinstag hat nicht in allen Ländern diese rein auf Partnerschaften bezogene Bedeutung, die uns bekannt ist. In skandinavischen Ländern gilt dieser Tag als Tag der Freundschaft. Liebe ist ein Gefühl, das sich nicht nur auf Partnerschaften beschränken sollte – und je mehr Menschen man hat, zu denen man eine tiefere Beziehung pflegt, desto weniger trifft einen auch der Bruch in einer Beziehung.  

8  BESCHENKEN SIE SICH

Machen Sie sich selbst zum „Valentine“. Gönnen Sie sich selbst einen Strauß schöner Blumen, einen hübschen BH oder etwas anderes, das Sie sich schon lange wünschen.

9  Ablenkung

Wie wäre es mit einem Ausflug oder einer kurzen Reise?