So werden Sie schlank ohne Diät

Weg vom Hungerwahnsinn

So werden Sie schlank ohne Diät

Sündigen erlaubt? Food-Expertin Elisabeth Polster meint: Ja! Sie hält nichts von strengen Crash-Diäten und möchte zu einem neuen ­Ernährungs-Bewusstsein anregen. MADONNA bat sie zum Interview.

"Sündigen erlaubt“ soll nicht der Freibrief zur ungesunden Ernährungsweise sein, sondern zu einem neuen Ernährungsbewusstsein anregen“, läutet die Food-Expertin Elisabeth Polster das Interview ein. Sie erklärt in ihrem neuen Buch, das eben diesen Titel trägt, warum es wichtig ist, seine Ernährungsweise zu überdenken, und dass Crash-Diäten überhaupt keinen Sinn machen. Das Gegenteil ist der Fall. Doch lesen Sie selbst.

Ihr Buch mit dem Titel „Sündigen erlaubt“ möchte zu einem Wohlfühlgewicht ohne Diät anleiten. Wie aber können wir ohne Diät abnehmen?
Elisabeth Polster
: Ich möchte aufzeigen, dass Crash-Diäten oder andere extreme Reduktionskost-Kuren auf  Dauer keinen Sinn haben. Ich möchte in dieses Thema Entspannung hineinbringen, denn Kalorien zählen oder sich etwas zu verbieten, das macht Stress und ist komplett kontraproduktiv. Bewusst gesund und vor allem artgerecht zu essen, das führt langfristig zum Wunschgewicht.


Was versteht man unter „artgerechter“ Ernährung?
Polster:
Lebensmittel zu essen anstatt verarbeiteter Nahrungsmittel. Sprich: viel frisches Obst, Gemüse und Nüsse, Kräuter, Samen, Eier, Fisch, Fleisch, Geflügel – idealerweise biologischer Herkunft. Finger weg von industriell verarbeitetem Zucker oder Weißmehl und aus Weißmehl erzeugten Produkten.


Bewusst gesunde Ernährung und eine bewusst gesunde Lebensweise. Was gehört hier noch dazu?
Polster:
Weiters bedeutet eine artgerechte Lebensweise, sich täglich zu bewegen, und zwar ausreichend. Denn durch Bewegung kann überschüssiges Cortisol, welches in Stresssituationen vermehrt ausgeschüttet wird und ein Fettverbrennungshemmer ist, abgebaut werden. Nach Stress-Stunden bewusst Ruhephasen einbauen.


Doch was genau meinen Sie mit sündigen? Was dürfen wir essen, was andere Diäten uns verbieten? Ist Schokolade erlaubt?
Polster:
Sündigen erlaubt heißt, dass wir unser Bewusstsein schärfen sollen: Welches Essen tut mir gut, welches tut mir nicht gut? Hineinspüren. Wie fühle ich mich nach dem Essen? Bin ich müde? Habe ich einen Blähbauch? Oder bin ich leistungsstark und voll neuer Energie? Wir sollten diese Lebensmittel, die uns mehr schaden, als gut tun, bewusst ganz selten essen. Aber niemals ständig darauf verzichten. Ab und zu ist auch ein Schnitzel oder eine Portion Pommes vollkommen ok. Ich gestehe, ich selbst esse sogar ab und zu Fast Food. Ich bin ein Genussmensch und genieße auch Dinge, von denen ich weiß, dass sie mir nicht guttun. Doch ich mache das bestimmt nicht jeden Tag.


Haben Sie eine Ernährungs­regel für den Tag?
Polster
: Dreimal am Tag bewusst gesund essen, so oft wie möglich frisch kochen und zu unverarbeiteten Lebensmitteln greifen, das macht auf Dauer schlank.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum