Österreich im  Oscar-Fieber

L. A.-Insiderin Eibelmayr im Talk

Österreich im Oscar-Fieber

Es ist die Nacht der Nächte, wenn am Sonntag zum 85. Mal die Academy Awards im Dolby Theatre (ehemals Kodak Theatre) in Los Angeles über die Bühne gehen. Mittendrin im Geschehen sind heuer zwei Österreicher, die im Rennen um die Oscars zu den Favoriten gehören. Star-Regisseur Michael Haneke wurde für sein Werk Amour gleich mit fünf Nominierungen (u. a. bester Film, beste Hauptdarstellerin, beste Regie) bedacht, und Schauspielgott Christoph Waltz kann unter Umständen schon bald den zweiten Oscar sein Eigen nennen, wenn er als bester Nebendarsteller für Django Unchained ins Rennen geht.

L. A. Insider
Katja Eiblmayr, seit Jahren mit ihrem Beauty-Label „L. A. Star“ bei den Hollywoodstars gefragt, gewährt MADONNA kurz vorm spektakulärsten Event des Jahres Einblick in ihr Glamour-Leben.

Frau Eiblmayr, Sie leben als erfolgreiche Unternehmerin schon seit vielen Jahren in Los Angeles – wie empfinden Sie die Zeit vor den Oscars?
Katja Eiblmayr:
L. A. ist ja bekannt dafür, dass man in Jogginganzug und Flip-Flops überall hingehen kann. Aber an diesem einen Tag ist wirklich jeder aufs Maximum gestylt, hat einen Fahrer und eine schwarze Limousine. Glamour, wohin man sieht (lacht).

Sie sind heuer zur Oscar-Party im österreichischen Konsulat eingeladen. Wissen Sie schon, wer noch erwartet wird?
Eiblmayr:
Zu dem Empfang kommen meistens Österreicher, die in Amerika leben, wie Arnold Schwarzenegger, Markus Rogan oder Cordula Reyer. Häufig feiern auch die Familien der österreichischen Oscar-Nominierten im Konsulat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum