Larissa-Marolt-Mania im TV

Auf Erfolgskurs

Larissa-Marolt-Mania im TV

Nein, sie wird ihrer Heimat Österreich nicht den Rücken kehren. Das möchte Larissa Marolt dann doch klarstellen. „Ich drehe derzeit in New York und Los Angeles für ein Projekt von RTL. Was, darf ich allerdings noch nicht verraten.“  Was sie allerdings schon jetzt sagen kann: Die umfangreiche Doku über Larissa Marolt herself, die RTL bereits seit Sommer dreht (ein Team begleitete die erfolgreiche Kärntnerin auch zum MADONNA Leading Ladies Award, bei dem sie den Preis als „New face of the year“ entgegengenommen hat), soll Ende 2014, Anfang 2015 ausgestrahlt werden. Aber bis dahin ist der attraktive Shootingstar ohnehin im TV omnipräsent.

Omnipräsent.
Denn Larissa gelingt, wovon andere TV-Gesichter nur träumen können: Sie ist als Model-Mama für Puls 4 (seit 11. 9. bei Austria’s next Topmodel – Boys & Girls) im Einsatz, drückt mit Oliver Pocher die Juroren-Bank beim ORF eins (Die große Chance, seit 12. 9.) und ist derzeit das Aushängeschild von RTL. Neben der Doku über Larissa plant der deutsche Privatsender Großes mit ihr. Auf MADONNA-Anfrage erklärt sie: „Es gibt darüber hinaus Projekte, die bereits fixiert sind, und interessante Anfragen. Ich kann nur so viel verraten, dass man mich heuer noch in diversen Sendungen im TV sehen wird.“ Denn Larissa, als Schülerin eine gemobbte Außen­seiterin, will hoch hinaus:„Ich bin noch nicht dort, wo ich sein will“, erklärt die Schauspielerin.


Family-Affairs
Wichtigste Stütze der Durchstarterin: ihre Eltern Heinz-Anton Marolt, der nach der Trennung von Günter Klum auch ihr Manager ist, und Mutter Elke. „Meine Familie ist alles für mich“, so Larissa auf Ö3 im Frühstück bei mir. Deswegen denkt die ehemalige ANTM-Gewinne­rin auch gar nicht dran, ihr ­Jugendzimmer bei den Eltern am Klopeiner See zu räumen. Larissa: „Ich habe keine eigene Wohnung und trage privat keine Markenklamotten. Der einzige Luxus, den ich mir gönne, wenn ich frei habe, sind Reisen.“ Diesen Sommer hat sie Europa erkundet. Und da ihre Bekanntheit weit über die Landesgrenzen hinaus geht, nennt sie sich im Ausland einfach Antonia, das ist ihr zweiter Vorname. Dass für den Erfolg die Liebe auf der Strecke bleibt, macht der Entertainerin nichts. „Whitney und ich führen eine Fernbeziehung. Er hat sein Leben und ich meins.“ Dass der 45-jährige Amerikaner, selbst TV-Star, aber der Richtige ist, daran lässt sie keinen Zweifel. „Ich brauche jemanden, zu dem ich aufschauen kann, von dem ich lernen kann.“ Wo sie sich in zehn Jahren sieht? „Ich bin ein Mensch, der im Hier und Jetzt lebt.
Bin selbst neugierig, was das Schicksal für mich bereithält.“ Zwei Kinder sollten aber schon dabei sein. 

Diashow Larissa bei der Fashion Week in Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa Istanbul

Franca Sozzani in der Front Row

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

Larissa bei der Fashionweek Istanbul

1 / 14

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum