MacKenzie Scotts stille Spendenflut

madonna

MacKenzie Scotts stille Spendenflut

Artikel teilen

Bezos-Ex MacKenzie Scott spendet unbürokratisch und mit rasanter Geschwindigkeit an Organisationen, die bisher übersehen wurden.

"Der ist reich, des Reichtums niemand weiß“, lautet ein altes Sprichwort. In Mac­Kenzie Scotts Fall ist das ­allerdings ein bisschen anders: Die Welt weiß von ihrem gigantischen Vermögen (über 40 Milliarden Euro) – aber weniger von ihren großzügigen Spenden. Die Ex-Frau von Jeff Bezos gilt als Philanthropin: Die 52-jährige Geschäftsfrau und Autorin hatte nach ihrer Scheidung vom Amazon-Gründer 2019 angekündigt, die Hälfte ihres Vermögens an wohltätige Zwecke spenden zu wollen. Was für eine Ansage!

© Getty
MacKenzie Scotts stille Spendenflut
× MacKenzie Scotts stille Spendenflut

1992 lernte sich das Paar kennen, die Trennung folgte 2019.

Stille Scheck-Übergabe ohne Fanfare

Das honorierte auch das Forbes-Magazin, das Scott 2021 zur mächtigsten Frau der Welt gewählt hatte. Begründung: „In einer Zeit, in der Milliardäre wie ihr Ex-Mann in den Weltraum geflogen sind, nutzt Scott ihr enormes Vermögen, um nicht nur gemeinnützige Organisationen zu unterstützen, die gute Arbeit leisten, sondern auch um die Art und Weise, wie Reichtum und Macht in diesem Land angehäuft werden, infrage zu stellen.“ Neben Obdachlosenorganisationen setzte sich die Amerikanerin für Frauen- und Bürgerrechte ein, außerdem unterstützte sie auch Lebensmitteltafeln, Kreditinstitute für Benachteiligte oder Antidiskriminierungseinrichtungen. In Summe soll sie in den letzten drei Jahren an die elfeinhalb Milliarden Euro lockergemacht haben. Die 52-Jährige spuckt dabei keine großen Töne, sondern lässt ihre Beauftragten mit einem riesigen Scheck und ohne Fanfare aus dem Nichts kommen. Für dieses Unterfangen gründete die Autorin die Firma Lost Horse Ventures, die ihre Spenden abwickelt. Still und heimlich verteilt sie ihr Geld und hilft, wo sie nur kann.

Klimaschutz in Mil­liardenhöhe

Die emsige Gönnerin zählt damit zu den fünf spendenfreudigsten Milliardär:innen in den USA (neben Warren Buffett oder Bill und Melinda Gates). Ex-Mann Jeff Bezos, dessen Vermögen sich auf sagenhafte 170 Milliarden Euro beläuft, kündigte vor seinem Weltraumflug im Juli 2021 eine Unterstützung für den Klimaschutz in Mil­liardenhöhe an – und bäckt aber lieber kleine Spendenbrötchen: Er soll in den letzten Jahren ‚nur‘ knappe zwei Milliarden Euro gespendet haben.

Aus dem Schatten ihres Mannes

Die 1970 in Kalifornien geborene Scott lernte Bezos 1992 kennen, als sie beide in New York arbei­teten. Geheiratet wurde 1993, 1994 zog das Paar nach Seattle und bekam drei Söhne: Außerdem adoptierten sie eine Tochter aus China. Anfang 2019 verkündete das Duo dann die Trennung – was Scott zur mächtigen Multimilliardärin machte. Mittlerweile hat sie mit dem Lehrer Dan Jewett das große Glück gefunden (Ex-Mann Bezos liebt inzwischen Moderatorin Lauren Sánchez). Scott trat nach ihrer Scheidung also voll und ganz aus dem Schatten ihres Mannes – und zeigt, dass ein großes Herz nicht unbedingt mit großer Klappe einhergehen muss.

OE24 Logo