Wo lernt man am besten Männer kennen?

Flirt-Tipps

Wo lernt man am besten Männer kennen?

Singles kennen das: Wenn sich die beste Freundin einen süßen Typ geangelt hat, ist die erste Frage „Woher hast du den?“ Die Möglichkeiten jemanden kennenzulernen, steigen zunehmend. Online-Partnerbörsen wie Love.at  zählen immer mehr Mitglieder und Apps, wie Lovoo oder Tinder boomen. Doch man kann seinem Traumprinzen auch im realen Leben begegnen - manchmal führt auch altmodisches Anbandeln in 3D zum Liebesglück.

Wir haben Tipps für Sie, wo Ihre Suche durchaus Sinn macht:

Wo lernt man am besten Männer kennen? 1/7
Platz 1: Club, Bar & Kneipe
Besonders Clubs sind mit dem schlechten Ruf behaftet, dass deren Publikum lediglich Interesse an „Liebe“ für eine Nacht hat. Eine Umfrage beweist das Gegenteil. 56% der Frauen schwören auf lauschige Eckkneipen und hippe Clubs. Das Geheimnis ist die Wahl des Lokals – die Vorauslese sozusagen. Sind Sie auf der Suche nach einem bodenständigen, liebevollen Mann? Dann sollten Sie alles meiden, wo es überteuerte Cocktails und Designer-Klodeckel gibt.
Die angenehme Atmosphäre, die gute Musik und die leckeren Drinks machen Frauen, wie auch Männer lockerer. Es fällt einfacher, den ersten Schritt zu wagen und eine nette Unterhaltung anzufangen. Außerdem können Sie vorab sein Sozialverhalten testen: Schaut er der Kellnerin ständig in den Ausschnitt oder dreht er sich jedem Rock nach?
Platz 2: Freundeskreis
Eigentlich ganz logisch: Wenn der beste Freund, die eigene Schwester oder die liebe Arbeitskollegin mit ihm befreundet ist, muss er ja ein netter Kerl sein. Insofern Sie ihn vorerst nur vom Sehen kennen, schlagen Sie doch einfach ein Treffen in der Gruppe vor, beispielsweise zum Bowlen. Das Kennenlernen ist so ungezwungen und unverfänglich wie nirgends sonst. Abgesehen davon ist die Basis dauerhafter Liebe ohnehin die Freundschaft.
Platz 3: Arbeit, Uni
Auch hier ist bereits eine wichtige Grundvoraussetzung gegeben: Gemeinsame Interessen und Gesprächsstoff. Liebe am Arbeitsplatz ist keine Seltenheit. Man trifft sich immerhin täglich, verbringt unzählige Stunden zusammen und lernt ganz nebenbei den anderen sehr gut kennen. Aber auch am Campus ergeben sich zahlreiche Flirt-Möglichkeiten. Setzen Sie sich einfach mal zu anderen Leuten in der Mensa! Was mit einem Plausch über nervige Prüfungen oder den unsympathischen Dozenten beginnt, kann schnell mal zu anderen Themen führen und oftmals gleich zu einer Verabredung. 46% der befragten Frauen können bereits von positiven Erfahrungen berichten.  
Platz 4: Fitness-Studio, Sportverein
Zumindest ein gemeinsames Hobby haben Sie ja schon mal! Natürlich muss man zugeben, dass einige Männer das Gym nicht als den optimalen Platz zum Flirten sehen. Sie wollen einfach in Ruhe ihre Gewichte stemmen. Die knackigen Frauen auf dem Laufband fallen ihnen nicht mal auf. Aber jeden anderen können Sie ja mal fragen, ob er ihnen bei einer Übung oder einem schweren Gewicht helfen kann.
Platz 5: Urlaub
Jeder ist erholt, gut gelaunt und locker. Flirts ergeben sich nahezu von selbst. Der Meinung sind auch 23% der Frauen aus der Umfrage. Von Typen wie dem Animateur, Surflehrer oder dem Barkeeper ist zwar abzuraten, aber ansonsten kann aus einem Urlaubsflirt zweifellos auch mehr werden. Die Welt ist außerdem kleiner als man denkt: Dem Mann, der nur 2 Straßen weiter wohnt, sind Sie bisher nie beim nahegelegenen Supermarkt oder der Bushaltestelle begegnet, aber gerade in Thailand oder New York laufen Sie sich über den Weg.
Platz 6: Internet
Unzählige Profile gehören Vergebenen, Perversen, Idioten oder sind überhaupt ein Fake. Aber sobald der ganze Mist aussortiert ist, kann sich schon mal Mr.Right finden lassen. Viele interessante, kultivierte und nette Männer sind einfach aus beruflichen Gründen auf das Internet-Dating angewiesen. Ihnen fehlt die Zeit oder die Lust nach einem harten Arbeitstag auf Frauenschau im realen Leben zu gehen. Daher heißt es: Nicht gleich alle in einen Topf werfen und nach einigen, nennen wir sie mal "dummen" Nachrichten, den Account löschen. Einen Volltreffer versprechen außerdem neue Plattformen, bei denen man sich zum gemeinsamen Kochen oder anderen Freizeitaktivitäten verabreden kann.
Platz 7: Konzert, Festival
Musik verbindet! 16 % der befragten Frauen haben beim Headbangen, Abrocken oder Mitsingen schon mal einen tollen Mann kennengelernt. Die Bar neben der Bühne bietet genauso viel Potenzial wie der Campingplatz beim Festival um vom gemeinsamen Tanz zum anregenden Gespräch zu wechseln.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden