Wie eine Affäre ihre Beziehung rettete

Jada Pinkett & Will Smith

Wie eine Affäre ihre Beziehung rettete

Erst letztes Jahr „beglückten“ uns Will (51) und Jada Pinkett Smith (48) mit ihren Vorlieben im Schlafzimmer (Pornosucht und Rollenspiele) – jetzt fällt der Vorhang für ein weiteres pikantes Geheimnis: Die US-Schauspielerin hatte während ihrer Ehe eine ­Beziehung mit Rapper August Alsina, knackige 27 Jahre alt! Irre: Der war früher mit Sohn Jaden Smith (22) befreundet. 
 
Zuerst Dementi, dann wahre Worte: In ihrer Show „Red Table Talk“ plauderte Jada über ihre angebliche Affäre mit Jungspund Alsina (die sie seit Wochen immer entkräftigt hatte) und bestätigte: Sie hatten also doch eine Beziehung! Passiert sei das ganze amouröse Chaos vor viereinhalb Jahren, als das seit 1997 verheiratete Paar (haben neben Sohn Jaden auch Tochter Willow, 19) in einer Krise steckte. „Ich war fertig mit dir“, betonte Will. In dieser „schwierigen Zeit“ habe sich zwischen Jada und August eine Freundschaft entwickelt. Der junge Rapper soll damals krank gewesen sein, die 48-Jährige wollte nur helfen – und plötzlich war’s um die „verletzte und zerbrochene“ Ehefrau geschehen. „Ich wollte mich einfach gut fühlen. Im Laufe dieser Beziehung fand ich heraus, dass du Glück definitiv nicht außerhalb von dir selbst finden kannst.“ Als es ihr wieder besser ging, beendete Alsina die Turtelei und brach den Kontakt ab. Da schau her: Die Affäre rettete letztlich die Ehe von Jada und Will.
 

Und jetzt?

Mr. und Mrs. Smith wollten ­also mit dem Geständnis ihre Sicht der Dinge erklären und Gerüchte aus der Welt schaffen – Geheimnisse hatten sie in ihrer Ehe sowieso nie voreinander. Will dementierte in der Show, seiner Frau und dem Liebesanwärter seinen Segen gegeben zu haben. Gleichzeitig betonte er, dass Alsina „kein Familienzerstörer“ gewesen sei. Apropos Zerstörung: Eine Freundin Jadas wütet in „The Post“ gegen sie und ihre außereheliche Liasion: „Du hast August nicht geholfen, du hast geholfen, ihn zu zerstören.“ Auch Will legte im Talk mit seinem liebeshungrigen Schatzi abschließend noch einmal nach und meinte: „Das zahle ich dir noch heim.“ Jada konterte: „Das hast du mir bereits heimgezahlt, viele Male.“ Fortsetzung folgt bestimmt …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum