Was seine Lieblingsstellung über ihn verrät

Love

Was seine Lieblingsstellung über ihn verrät

Klassisch von vorne, von hinten oder im Stehen? Wir verraten, was die Lieblingsstellung deines Partners womöglich über ihn aussagt. 

Tatsächlich erfährt man beim Sex einige wichtige Dinge über den Partner, vor Allem, welche Stellung bevorzugt wird. Die bevorzugte Sexposition verrät einiges über die Persönlichkeit des Mannes. Hier erklären wir, was gewisse Bett-Vorlieben vielleicht zu bedeuten haben. 

Klassiker: Die Missionarsstellung 

Auch wenn die Missionarsstellung der absolute Klassiker ist – ein Mann, der diese Stellung im Bett zum Standard werden lässt, könnte unsicher sein oder benötigt die Bestätigung, weil er seine Partnerin nicht aus den Augen lassen möchte, um zu sehen, wie sie reagiert. Zudem zeigt es, dass er gerne den Ton beim Liebesspiel angibt, denn die Missionarsstellung lässt ihm dabei alle Möglichkeiten offen. Die Stellung ist durch die innige Position total romantisch, auf Dauer kann sie aber auch schnell langweilig werden. 

Doggystyle: Er liebt dich am liebsten in der Hündchenstellung 

Er mag es wild. Ein Doggystyle-Liebhaber lässt seinen animalischen Instinkten freien Lauf. Jedoch kann es unter Umständen sein, dass er Probleme damit hat, Intimität zuzulassen. Macht er es am liebsten ausschließlich von hinten, ist er eher der unromantische Typ. 

Cowgirl: Er lässt sich am liebsten von dir reiten 

Zum einen könnte man meinen, dass aus dieser passiven Haltung eine gewisse Faulheit spricht. Zum anderen sind Männer, die am liebsten von ihrer Partnerin um den Verstand geritten werden, meist sehr bemüht, dass die Partnerin auch wirklich ihre Befriedigung findet. Diese Männer können devot sein, sind aber auch jederzeit in der Lage, den dominanten Part zu übernehmen.

Löffelchenstellung: Er mag es am liebsten schön kuschlig 

Die Löffelchen-Position wird oft mit Kuscheln in Verbindung gebracht. Da liegt es nahe, dass diese intime Stellung mit Männern assoziiert wird, die einen weichen Kern haben. Aber Vorsicht – Männer, die auf das Löffelchen stehen, sind definitiv keine Waschlappen! Es könnte auch einfach sein, dass sie vielmehr sehr leidenschaftlich und sehr bemüht sind, ihre Partnerin zu befriedigen.

Sex im Stehen: Er sucht den Kick in der Vertikalen 

Männer, die darauf abfahren im Stehen Sex zu haben, sind meist sehr experimentierfreudig und stehen tendenziell auf alles, das irgendwie "verboten" scheint. Dieser Typ Mann liebt den Nervenkitzel, jederzeit erwischt werden zu können. Er möchte so viel Spaß haben wie nur möglich – ohne viel Rücksicht auf mögliche Konsequenzen.

Übrigens: Die Stellung, die Frauen am besten zum Orgasmus bringt, ist laut einer kleinen Studie der US-Ärztin Dr. Kimberley Lovie die Missionarsstellung. Zusatztipp: Für die optimale Durchblutung der Klitoris ein Kissen unter die Hüften legen. 

OE24 Logo