Was Männer sagen & was sie eigentlich meinen

Damit verstehen Sie IHN

Was Männer sagen & was sie eigentlich meinen

Männer sind alles andere als ein offenes Buch. Aber wir haben die verwirrendsten Floskeln übersetzt.

Ganz ehrlich: Sind Ihnen Männer auch manchmal ein Rätsel? Sie gelten ja grundsätzlich schon mal nicht als die Kommunikativsten und das was sie sagen, steht oftmals in keinem Zusammenhang mit ihren Handlungen. Es gibt zwar das weitverbreitete Gerücht, sie brauchen weniger Worte, da sie im Gegensatz zu uns direkter sind und klar sagen, was sie wollen. Aber haben Sie so einen Mann schon mal getroffen? Wir auch nicht.

Männer sagen nicht was Sie meinen

In Wahrheit sind sie viel komplizierter als wir Frauen. Uns eilt nämlich der Ruf als launisch, dramatisch und gefühlsbetont voraus. Diese Emotionen verdeutlichen unser Gesagtes und lassen keinerlei Zweifel oder Raum für Unklarheiten. Selbst wenn er, bei dem für ihn endloserscheinenden Vortrag irgendwann die Konzentration verloren hat und geistig abgeschweift, ist der Kerninhalt dank des physischen Drumherums trotzdem klar. Umgekehrt ist das ganz anders. Die Tonlage ist immer dieselbe. Und von Gefühlen spricht man nicht und zeigt sie auch nicht. Insbesondere wenn sie dem berüchtigten Stolz des Mannes schaden oder unangenehme Situation aller Art hervorrufen. Aber wie soll man dann durchblicken? Am besten wir hätten ein „Das sagt er – das mein er“-Handbuch. Gut, dass wir eines zusammengestellt haben.

Das sagt er - das meint er 1/17
Beim Date
„Ich bin derzeit nicht auf der Suche nach einer festen Beziehung.“
Es gibt zwei Möglichkeiten, diese Aussage zu deuten. In beiden Fällen ist sie sehr berechnend. Entweder: Er ist noch nicht bereit für etwas Neues, weil er noch seiner Ex hängt. Oder: Er hat lediglich Interesse an unverbindlichen Sex mit Ihnen.