Was den weiblichen Orgasmus wirklich auslöst

Reine Stellungssache!

Was den weiblichen Orgasmus wirklich auslöst

Was ist es wirklich, dass Frauen einen Orgasmus erleben lässt. Ist es eine bestimmte Technik, eine Stellung, die Beschaffenheit seines Penis oder gar eine Fantasie? Eine neue Studie kam nun zum Ergebnis, dass unser Körper eine wichtige Rolle spielt: auch wenn unser Hirn der unbestrittene Lustpunkt Nummer 1 ist, wurde den physischen Aspekten in den letzten Jahren zu wenig Beachtung geschenkt.

Die gute alte Missionarstellung...
Forscher der Mayo Clinic und der Indiana University School of Medicine haben nun herausgefunden, dass beim weiblichen Orgasmus der Eintrittswinkel des Penis eine große Rolle spielt - und nicht die Größe seines 'besten Stücks'.  „Wenn eine Frau versucht, einen vaginalen Orgasmus zu erreichen, scheint das erfolgreicher zu sein, wenn die vordere Wand der Vagina verstärkt stimuliert wird“, so einer der Forscher im Interview mit der Daily Mail Online. Demnach ist die Missionarstellung ein Top-Orgasmusbringer. Der genaue Eintrittswinkel für die beste Stimulation der Vaginalwand liegt übrigens zwischen 30 und 45 Grad. Aber bitte jetzt kein Geo-Dreieck mit ins Bett nehmen! Einfach mit einem Polster unter Ihrem Popo nach dem perfekten Eintrittswinkel bei der Missionar-Stellung suchen!

Missionarstellung - besser als ihr Ruf 1/3
Blicke sagen mehr als viele Bewegungen
Bei der Missionarsstellung können Sie Ihrem Partner die ganze Zeit in die Augen sehen. Wenn die Leidenschaft da ist, spielen die Augen mit, ansonsten können Sie auch froh und munter Grimassen schneiden.
Beckenarbeit
Als Frau können Sie sich gemächlich ausrasten und ihm die ganze Arbeit lassen - oder Sie schieben Ihr Becken hoch, während sich Ihre Beine um die Hüften des Partners schlingen. Von der Frau ist es auch abhängig, wie weit der Penis eindringen kann.
Hands up
Da sie unten liegt, hat die Frau bei der Missionarsstellung außerdem den Vorteil, dass sie Ihre Hände frei hat und diese entweder ihrem Partner widmet, indem sie in streichelt  oder aber ihre Klitoris noch zusätzlich stimuliert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden