Warum Männer im Winter mehr Sex wollen

Studie

Warum Männer im Winter mehr Sex wollen

Im Winter steigen bei Männern die Temperaturen - viele haben mehr Lust auf Sex und nackte Frauenkörper.

Die kalte Jahreszeit bringt Männer und Frauen näher zusammen - die meiste Zeit verbringt man drinnen im Warmen, häufig nur im Bett unter der dicken Decke. Der Winter ist ganz klar eine Hochsaison für Sex. Doch wie eine neue Umfrage nun herausfand, beeinflussen die Jahreszeiten die Lust der Männer. Während man annehmen könnte, dass sie auch im Sommer hoch ist, wo knappe Kleidung und das schöne Wetter das Lustempfinden anregen, ist es eher so, dass Männer im Winter viel mehr Lust auf Sex verspüren.

Sex-Mythen im Check 1/12
1. Ein Stehvermögen von 30 Minuten ist normal.
Stimmt nicht! Die durchschnittliche Erektionsdauer von Männern beim Koitus beträgt neun Minuten.
 

Im Wissenschafts-Blog "The Psychology of Human Sexuality" veröffentlichten Forscher das Resultat der Umfrage: 114 Männer zwischen 16 und 53 Jahren bewerteten im Abstand von 3 Monaten die Attraktivität von Frauen, heraus kam, dass Ganzkörperaufnahmen von leicht bekleideten Frauen in den Wintermonaten Dezember, Januar und Februar deutlich anziehender auf Männer wirkten, als in Sommermonaten. Auch die eigene Partnerin fanden die Befragten in den Wintermonaten anziehender.

Das Phänomen ist leicht erklärt: durch die Reizüberlfutung in den Sommermonaten ist nackte Haut nicht mehr so anziehend wie im Winter, wo wir dick eingepackt und verhüllt sind.

Diashow: Sex-Tipps der Stars

Sex-Tipps der Stars

×