Störfakten rund um den Akt der Liebe

Let´s talk about Sex

Störfakten rund um den Akt der Liebe

Liebe Damenwelt, bezogen auf das „Complex-Magazine“ gibt es wohl einige Dinge die uns nicht ganz „klar“ waren. Es hagelte Kritik von der männlichen Seite und es gibt Tabus nach dem Sex, die wir endlich akzeptieren sollen: lachen, essen, der obligatorische Gang auf die Toilette „danach“  und noch immer anwesend zu sein, wenn die Augen von nebenan geöffnet werden- ein dramatisches No-Go. Letzeres wurde genauer definiert: „Sie sollte nicht auf ein Zeichen warten, um zu verschwinden, aber wenn SIE wirklich eins braucht, ist es soweit wenn man(N!) die Augen aufmacht.“ Und Gott behüte das Thema mit der Pille danach.  

Wie auch immer, entschieden sich die Frauen nachdem ihnen ihre Fehler aufgelistet wurden zurückzuschlagen. Hier die Punkte, an denen nun, liebe Männerwelt, ihr auf keinen Fall vorbei kommt:

Störfakten rund um den Akt der Liebe 1/15
Dirty Talk. Während dessen?- Ok, gerne. Danach?-Ähm, nein. Da es sicherlich keinen besseren Weg gibt, eine Frau sich „billig“ fühlen zu lassen, wenn man sich bei Tageslicht über ihre Genitalien unterhält. 
Kuscheln. Zärtlichkeiten austauschen, Liebkosungen, kuscheln… verwandelt ihn vom treuen, herzlichen Teddybär zum sexhungrigen Monster. 
Oh, OK. Norweilerweise läufts besser. Danke. Genau, ER hat sich schon Stunden vorher verausgabt. Aber es war nicht mit der Partnerin, die gerade neben ihm  liegt. Sorry, aber das interessiert keine. 
Tätscheln und schnarchen. Frauen wollen danach nicht unbedingt kuscheln, aber auf keinen Fall auf einen haarigen Rücken starren.- Wenn das so schwer zu verstehen ist, sollte er lieber nach Hause gehen. 
„Wie wars für dich? Bist du gekommen? Wie oft bist du gekommen?“. Will man(N!) das wirklich wissen? Ein guter Tipp: Ein Plural kommt in den seltesten Fällen vor. 
„Mit wie vielen Männern hast du schon geschlafen?“ Will ER ernsthaft ihre Lebensgeschichte hören? 
Gleich daneben steht ein Mistkübel. Ach lass doch das Kondom auf dem Boden liegen. Man müsste nur die Hand austrecken, Gnade man müsste aufstehen um das gebrauchte Verhütungsmittel zu entsorgen. Natürlich, entscheidet ER sich für die unhygienische Variante und lässt  es lieber am Boden liegen. Hoffentlich steigt er mal rein. 
Morgen Stund‘, hat Gold im Mund? -Sorry Schatz, aber nicht mit dem Atem. Kann er sich bitte zuerst die Zähne putzen und dann noch eine Dusche nehmen? Es macht die Frauen wahnsinnig, dass es ihn nicht stört, dass auch sie die Zähne noch nicht putzen konnte. 
„Egal, ob deine Mutter dir schreibt, könntest du bitte das Telefon für 2 min auf die Seite legen?“ Man(N!) sollte nicht mit Steinen werfen, wenn man(N!) im Glashaus sitzt. Es gibt im Leben einer Frau mehrere interessante Personen, mit denen sie Kontakt haben. Sie sind eben höflicher und nicht so ätzend wie Männer. 
… „und während du dabei bist, bitte kümmer dich nicht darum mir ein Taxi zu rufen.“ Danke, es ist immer das gleiche. Aber Frauen würden mehr Höflichkeit bevorzugen. 
„Es ist Ok, ich brauch dieses mal keinen Orgasmus.“ Das nennt sich Ego-Sex. Natürlich wird es den Freundinnen weitererzählt. 
Bitte, verpack IHN wieder!“ Das beste Stück, wurde gesehen,  es hat gefallen, ehrlich. Aber die Handlung wurde vollzogen. Bitte Zieh eine Hose an! 
Nasse Flecken. Genug gesagt. Niemand möchte darin liegen. Bitte sei ein Gentleman. 
Die Bikini-Zone Sofern wir deine Freundin sind und du generell „ungepflegter“ bist, werden wir nichts über deine unrasierten Genitalien sagen, deswegen würden wir es schätzen wenn auch du deine Gedanken darüber für dich behältst. 
 Er macht weiter und weiter und weiter… Wenn Frau ihren Höhepunkt erreicht hat, ist es für uns vorbei. Die weiteren Bewegungen sind sinnlos, denn eine lange Dauer wird von keiner Frau geschätzt, wenn sie bereits Scherstellen hat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden