Stecken Sie in der Beziehungsfalle?

Panda-Syndrom

Stecken Sie in der Beziehungsfalle?

Faul im Bett? Das gefährdet Ihre Beziehung!

Es gibt vielerlei Kri­terien, die für eine erfüllte und „gesunde“ Beziehung stehen, der sexuelle Aspekt ist einer davon. Gerade Langzeit-Paare leiden vermehrt unter dem „Panda-Syndrom“ , einer zwar innigen Liebe, der jedoch der Sex fehlt - wie bei den paarungsfaulen Bären. Man kuschelt, schläft in der Löffelchenstellung und zieht sich gemeinsam Serienmarathons rein, aber Erotik gehört der Vergangenheit an. Ob durch Alltags-Stress, Energielosigkeit oder die Macht der Gewohnheit – plötzlich herrscht eine Flaute im Bett, die schwer zu überwinden scheint und zum Trennungsgrund werden kann. Früher oder später wird das Fehlen von Sexualität - einen wichtigen Pfeiler in der Beziehung - zum Problem.

Eine Beziehung ohne Sex? Dass das nicht gutgehen kann leuchtet der Mehrheit ein. Laut Umfragen können sich 75% der Männer und 61% der Frauen kein partnerschaftliches Zusammensein ohne körperlicher Liebe vorstellen. Dennoch passiert es vielen Paaren, dass sie zu "Pandas" im Bett werden. Was also tun? Zunächst sollten Sie das Thema ansprechen und gemeinsam die Gründe dafür, warum nichts mehr im Bett läuft. Haben sich die Vorlieben geändert, fehlt es an Feuer oder hat ein Partner Hemmungen, Wünsche zu äußern? Wenn diese Dinge geklärt sind, kann man wieder daran arbeiten, Sex in den Beziehungsalltag einzupflegen. Hier weitere Tipps:

Ihr weg zu einem grandiosen Sexleben 1/7
Planen Sie vor!

Teil einer guten Beziehung ist ein ausgewogenes Sexleben.  Es ist wichtig zu erkennen, dass gerade in länger währenden Beziehungen der Sex, zwischen Alltag, Kindern und Job nicht einfach so passiert. Also, auch wenn man sich manchmal nicht danach fühlt: Die Lust kommt beim Tun!