So romantisch ist Österreich

Valentinstags-Studie

So romantisch ist Österreich

Verliebte freuen sich schon auf ihn, Singles weniger: auf den Valentinstag am Sonntag, den 14. Februar. Milka gehört mit seinen „I love Milka“-Herzpralinen-Produkten zu den meistgeschenkten Valentinstags-Überraschungen in Österreich und hat deshalb gemeinsam mit dem Institut Marketagent.com erhoben, wie es um die Liebe in Österreich bestellt ist. Die Ergebnisse liefern Einblicke in die zarte Seite Österreichs und in den Ablauf eines typischen Valentinstags zwischen Vorarlberg und Wien. „Unsere Studienergebnisse bestätigen, dass Romantik, Liebe und Partnerschaft wichtige Werte sind. Die Österreicherinnen und Österreicher zeigen ihre zarte Seite dabei mit größter Kreativität“, berichtet Andreas Kutil, Geschäftsführer von Mondelez Österreich

Liebe auf der ersten Blick: Jeder Zweite hat es erlebt
Genau 522 Österreicherinnen und Österreicher aus allen Altersgruppen und Regionen des Landes wurden von Marketagent.com im Auftrag von Milka in den letzten Wochen zu ihrer Liebe und Partnerschaft sowie der Romantik rund um den Valentinstag befragt. Fast zwei Drittel (61 Prozent) glauben demnach an die Liebe auf den ersten Blick, mehr als die Hälfte (51,5 Prozent) haben sie sogar schon einmal selbst erlebt. Männer sind dabei die größeren Romantiker: Sie verlieben sich durchschnittlich öfter als Frauen – vier Mal im Leben – während Frauen nur drei Mal in ihrem Leben so richtig verliebt sind. Aus dieser Verliebtheit entstehen bei Frauen durchschnittlich zwei ernsthafte Beziehungen im Leben, bei Männern drei. Landsleute, die derzeit in einer fixen Beziehung sind (immerhin 68,6 Prozent der Befragten) sind offenbar auch glücklich: 80,4 Prozent aller Frauen und 78,8 Prozent aller Männer bewerten ihre aktuelle Partnerschaft als „sehr gut“ oder „eher gut“. So richtig unglücklich sind nur 0,6 Prozent der Befragten, die ihre aktuelle Partnerschaft als „sehr schlecht“ bewerten.

Die Top-3 Faktoren für den Erfolg einer Beziehung sind für dieÖsterreicherinnen und Österreicher Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Liebenswürdigkeit des Partners. Am meisten auf die Nerven gehen die Paare einander mit Sturheit, Unordnung und Meckerei. Ganz fix mit ihrem Partner zusammen bleiben wollen übrigens 58,7 Prozent aller Befragten und nur 3,1 Prozent prognostizieren bereits ein Ende ihrer aktuellen Partnerschaft.

Valentinstag: 20% freuen sich darauf
Der Valentinstag steht in Österreich bei 20,7 Prozent hoch im Kurs. Sie zelebrieren den Tag der Liebe jedes Jahr, fast genauso viele feiern diesen nur manchmal (20,1 Prozent). Für 39,7 Prozent spielt er keine Rolle. Auf zarte Gesten wie Blumen schenken (45,7 Prozent), miteinander kuscheln (33,3 Prozent) und kleine Aufmerksamkeiten (25,7 Prozent) wie Schokolade-Pralinen möchten die Verliebten dennoch nicht verzichten. Zu den TopLiebesgeschenken zählen außerdem Einladungen zu romantischen Wochenenden (40,6 Prozent), ein gemeinsames Essen im Restaurant (37 Prozent) oder der gute alte Klassiker Blumenstrauß (33,9 Prozent).

Top-Kosenamen
Über zwei Drittel aller Österreicherinnen und Österreicher haben einen zarten Kosenamen für ihre/n Liebste/n. Die Top-3 der beliebtesten Verniedlichungen sind „Schatzi“, „Hasi“ und „Mausi“. Immerhin 0,8 Prozent der Befragten nennen ihren Partner sogar „Tigerchen“. Exakt 31,8 Prozent nennen sich lieber beim richtigen Namen und sind Kosenamen-Verweigerer.

Hinweis für Wien und Linz
Liebesschloss-Aktion von I love Milka Am 12. und 13. Februar haben Pärchen im Rahmen einer Promotion-Aktion auch die Möglichkeit direkt beim Bummeln in der Wiener und Linzer Innenstadt ihre individuellen Liebesschlösser zu kreieren und sich gratis „I love Milka“ Herzpralinen abzuholen. Die Promotion-Aktionen finden jeweils von 16 bis 22 Uhr am Schwedenplatz in Wien sowie am Hauptplatz und in der Landstraße in Linz statt.

Milka / Mondelez © Milka / Mondelez

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden