Slideshow

So machen Sie bei ihm einen guten Eindruck

ads

Von den anderen Frauen unterscheiden
Der Mann, den Sie auf Tinder kennengelernt haben, hat das Potenzial ihr Traumprinz zu sein. Das erste Treffen steht bevor. Was nun? Um seine Aufmerksamkeit zu wecken und einen unvergesslichen Eindruck zu hinterlassen, sollten Sie sich von der Masse abheben. Wählen Sie dafür ein schönes Kleid oder lassen Sie ein Accessoire zum Eyecatcher werden. Die Frau mit den blauen Schuhen wird er niemals vergessen.

Der richtige Moment
Läuft man hingegen spontan Mr.Right über den Weg, kann man sich natürlich nicht vorbereiten. In diesem Fall geht es nicht um das richtige Outfit, sondern den richtigen Moment. Haben Sie ihn beispielsweise in einer Bar oder einem Café gesehen, versuchen Sie den passenden Moment abzuwarten. Wenn er gerade beschäftigt wird, besteht die Gefahr, dass er sich nicht voll und ganz auf Sie einlassen kann und Entscheidendes falsch oder gar nicht ankommt. Aber eins dürfen Sie nie machen: Den Moment verstreichen lassen! Nichts ist schlimmer als Zuhause zu denken „Hätte ich ihn nur angesprochen.“

Der erste Eindruck
Das erste Date hat viel mit einem Bewerbungsgespräch gemeinsam. Bei beiden zählen zwei Dinge: Ein gepflegtes Äußeres und Natürlichkeit. Sie sind keine Schauspielerin und selbst wenn, ist das nicht Ihre Bühne. Es ist wichtig Ihr wahres Ich zu zeigen. Immerhin entscheidet das ja auch ob es zwischen ihnen passt oder nicht. Und vielleicht sagt ihm die gepimpte Version von Ihnen gar nicht zu. Wenn Sie Sport hassen und lieber mit Chips auf der Couch sitzen, sagen Sie das auch!

Smile
Es ist nicht etwa das Dekolleté oder die langen Beine, die einem Mann beeindrucken – sondern das Lächeln.

Stimmen Sie zu nicht zu zustimmen
Klingt komisch, ist aber so. Viele Frauen glauben, sie würden beim Auserwählten besser ankommen, wenn Sie ihm zu allem zustimmen. Doch nichts hassen Männer mehr. Wenn Sie also einen guten Eindruck hinterlassen wollen, sagen Sie offen, wenn Sie eine andere Meinung haben. Das sollte allerdings nicht rechthaberisch rüber kommen. Und themenbedingt ist es auch wichtig feinfühlig zu sein und eine kontroverse Haltung süß zu verpacken.

Hobbys
Ihre Interessen sollten ganz oben auf der Gesprächsliste stehen. Männer lieben unabhängige Frauen mit eigenen Hobbys. Außerdem spricht man darüber mit viel mehr Leidenschaft als beispielsweise über den Beruf. Darüber sollten sie sich übrigens nur kurz unterhalten. Bewusst oder unbewusst hassen Männer es nämlich über ihren Job zu reden und zuzuhören, wenn andere über ihren erzählen.

Komplimente machen
Nicht nur Frauen lieben es zu hören, wie gut sie aussehen. Auch Männer legen Wert auf ihr Äußeres und freuen sich, wenn das vom Gegenüber auch anerkannt wird. Bestimmt hat auch er nicht das Erstbeste angezogen, sondern sich auch wie Sie Gedanken gemacht. Machen Sie ihm ein aufrichtiges Kompliment!

Verbindung schaffen
Suchen Sie Gemeinsamkeiten! Das ist wichtig um das Gespräch aufrechtzuhalten – besonders, wenn man aufgeregt ist. Es stellt außerdem eine Verbindung zwischen zwei Fremden her und schafft Sympathie.

Lust auf mehr
Das Date ist übrigens noch nicht automatisch mit dem Auseinandergehen vorbei. Wenn er Sie später anruft oder Ihnen schreibt, können Sie einem gelungenem Abend noch die Krönung verpassen und das ganz einfach: Sagen Sie ihm, dass Sie gerade in der Badewanne liegen oder lüften Sie ihm das „Geheimnis“ (egal ob wahr oder nicht), dass Sie beim Treffen keine Unterwäsche getragen haben. Natürlich muss dafür schon etwas Bindung bestehen ansonsten lenken Sie die Beziehung in eine ganz andere Richtung.