Traummann

Dating in den 20igern, 30igern, 40igern

So ändern sich die Traummann-Vorstellungen

Was in den 20igern "Hot" war, ist in den 40igern ein großes "Not".

 Sind wir doch mal ehrlich: Dating ist anstrengend. Die Suche nach dem richtigen Partner erweist sich oft schwieriger, als Anfangs gedacht. Das liegt nicht nur an den Männern, sondern auch daran, dass wir uns, zum Glück, ständig weiter entwickeln.

Die Vorstellung vom perfekten Partner verändert sich. Was früher ein absolutes „Muss“ für eine glückliche Beziehung war, wird später unwichtig. Dinge, die erst uninteressant waren, werden plötzlich elementar wichtig. Kein Wunder, schließlich gibt es in jeder Lebensphase andere Prioritäten.

Und genau deswegen verschieben sich auch unsere Erwartungen an den Traummann.

So unterscheiden sich die Vorstellungen von Prinz Charming in den 20igern, 30igern und 40igern:

Traummannvorstellungen in den 20igern, 30igern und 40igern 1/3

In den 20igern


„Er ist perfekt, nichts kann uns zerstören!“ Das sind die Vorstellungen in den 20igern. So lange er attraktiv ist, einigermaßen gut deutsch spricht, ist er der Traummann. Nur Haare auf dem Rücken und ein schlechter Atem können die Romanze zerstören.

 Wohnung: Er sollte nicht mehr bei Mama wohnen, aber eine Bude mit mehreren Mitbewohnern ist okay.Job: Einkommen ist noch nicht wichtig. Er ist noch Student? Egal, keiner ist mit 24 schon reich. Auf einen Drink oder so sollte er trotzdem hin und wieder mal einladen.Aussehen: Er muss super heiß sein! Strahlendes Lächeln, Sixpack, perfekte Frisur – nichts ist wichtiger. Channing Tatums dieser Welt sind willkommen.Bindungsfähigkeit: Sesshaft werden? Noch nicht wichtig. Also ist es auch egal, wie er dazu steht.