WOW Tech

Stellenanzeige für "Hands-on-Job"

Sextoy-Hersteller sucht männlichen Experten

Pikante Stellenausschreibung: Sextoy-Hersteller Arcwave gelingt witziger Coup.

Sextoys sind spätestens seit dem Rabbit im "Sex and the City" kein Tabuthema mehr: Popstars wie  Lily Allen  werben für Lustbringer, auf Instagram widmen sich Influencer dem Thema der Masturbation und auch im Drogeriemarkt kann man mittlerweile aus einem breiten Sortiment an Orgasmus-Boostern auswählen –  allerdings nur Frauen. Sextoys für Männer sind immer noch weit entfernt vom Mainstream. Der Hersteller Arcwave –  ein Schwesternunternehmen von Womanizer –  mischt seit letztem Herbst mit seinem "Ion"-Masturbator den Markt auf. Nun sucht man neue Mitarbeiter und macht mit einer witzigen Recruitment-Kampagne Schlagzeilen: Gesucht wird jemand, der "ausführliche (Selbst-) Forschungen" anstellt, um herauszufinden, "was die Leute anmacht" –  das steht in der Anforderungsliste der Annonce. "Für die Marktdurchdringung nimmst du explosionsartige Orgasmen in Kauf", heißt es weiter. Home Office sei natürlich ebenso wenig ein Problem wie legere Kleidung. Die ganze Stellenanzeige finden Sie hier.

Mit dem "Ion" will sich Arcwave in der Premium-Liga der Sex-Gadgets für Männer positionieren.

© Arcwave
Arcwave
× Arcwave

Sexperte gesucht!

Die Recruiting-Kampagne ist auf Anfrage von Madonna24 ernst gemeint, auch wenn die Stellenanzeige mit einem Augenzwinkern versehen wurde: „Leider gibt es immer noch gewisse Vorbehalte oder falsche Vorstellungen, wenn man erwähnt, dass man in der SexTech Branche arbeitet. Wir wollen potenzielle:n Bewerber:innen die „Angst“ nehmen. Wir sind ein professionelles Unternehmen bei dem der Spaß aber nicht zu kurz kommt“.  sagt Johanna Rief, Head of Sexual Empowerment. Wer Interesse hat, für den Job einen Umzug nach Berlin in Betracht ziehen würde und die Anforderungen der "echten" Stellenausschreibung erfüllt, kann sich noch bewerben.