Sexpertin deckt auf: So viel Sex ist normal!

Spannend & prickelnd

Sexpertin deckt auf: So viel Sex ist normal!

Sexpertin Erika Berger verrät : Für jede vierte Frau spielt Sex keine Rolle mehr.

Im Alltag sind viele Paare oft zu müde für nächtliche Bettspiele. Obwohl die meisten ihren Partner auch nach Jahren noch attraktiv finden, schlafen sie kaum noch mit ihm. Die Sexpertin bestätigt, was viele annehmen: „Die Lust nimmt so ziemlich in jeder Beziehung mit den Jahren ab. Wenn man im Alltag mit Beruf und Kindern viel um die Ohren hat, werden andere Dinge wichtiger als Sex.“

Paare schlafen ab dem siebten Jahr seltener miteinander als zu Beginn ihrer Beziehung. Bis zu diesem Zeitpunkt haben Liebende durchschnittlich 2-3 Mal pro Woche Sex. Danach gibt es oft eine drastische Reduktion und viele schaffen nur noch 1-4 Mal im Monat ein nächtliches Liebesspiel. In 15 bis 20 Prozent aller Ehen gibt es auch gar kein Liebesleben mehr. Dennoch muss man sich laut der Sexpertin auch in diesen Ehen keine Sorgen machen, denn manche Partnerschaften funktionieren auch ohne Sex einwandfrei. Hier ist nur wichtig, dass beide Partner damit einverstanden sind. „Vor allem sollte man immer offen mit dem Partner reden, auch wenn es schwer fällt,“ so Erika Berger. Diese „Vereinbarung“ kommt aber eher bei Paaren über 65 vor. Jüngere Paare haben zumeist relativ regelmäßig und häufig Sex.

Viele Liebespaare kümmern sich vor dem Einschlafen lieber um andere Sachen. Dennoch ist es wichtig, nicht ganz auf das Sexleben zu vergessen. Vor allem in relativ frischen Beziehungen, aber auch nach einigen Jahren, kann man immer wieder Neues über den Partner herausfinden, auch wenn man denkt, dass man den anderen schon in und auswendig kennt. Meistens gibt es immer wieder etwas zu entdecken, was das Sexleben immer wieder von Neuem spannend und prickelnd machen kann.

Diashow: Sex-Tipps der Stars

Sex-Tipps der Stars

×