Seitensprung-Adventskalender

FirstAffair.de gibt Tipps

Seitensprung-Adventskalender

Die Türchen am Adventskalender öffnen macht Spaß. Was jedoch wenn sich dahinter heiße Affären im Advent verstecken?

Es ist bestimmt kein gewöhnlicher Adventskalender. Mit 24 Tipps und Tricks zum erfolgreichen Seitensprung bietet der FirstAffair.de-Adventskalender mehr als Schokolade oder Bilchen.

Der Seitensprung-Adventskalender
24 Tipps für einen erfolgreichen Seitensprung

1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13 / 14 / 15 / 16 /17 /18 / 19 / 20 / 21 / 22 / 23 / 24


Affären Hochkonjunktur

Prickelnde Affären haben auch im Winter Hochkonjunktur. Das zeigen auch die Mitgliederzahlen des führenden deutschen Seitensprungportals FirstAffair.de , das einen verstärkten Anstieg von Neuanmeldungen in der Vorweihnachtszeit verzeichnet. Befolgt man beim Seitensprung allerdings nicht ein paar Regeln, kann das erotische Abenteuer schon vor dem Frühling unsanft durch den Lebenspartner beendet werden. Zur Vorbeugung, verrät FirstAffair.de 24 Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Seitensprung.



1. Ins Netz gegangen!
Besonders erfolgreich fischt der moderne Seitenspringer im Internet. Hier gibt es für jeden Geschmack das passende Pendant, der oder die Richtige ist schnell ermittelt.



2. Anonym bleiben:
Solange Sie sich der Diskretion des Gegenübers nicht sicher sind, nutzen Sie ein Pseudonym und eine anonymen E-Mailadresse um unerkannt zu recherchieren.



3. Das Schöne am Seitensprung per Internet:
Man kommuniziert über ein internes Mailsystem und kann so keine verräterischen Spuren auf dem heimischen PC hinterlassen.



4. Behalten Sie die Kontrolle!
Bestimmen Sie, wann telefoniert wird und wo Ihre Treffen stattfinden.



5. Wildern immer in der Wildnis!
Tête-à-têtes im Freundes- oder Bekanntenkreis sind tabu! Ihr temporäres Abenteuer sollte keine Beziehung zum Lebensumfeld haben.



6. Eifersucht ist eine Leidenschaft!
Kein Seitensprung mit einem Single. Bei einem ungebundenen Sexualpartner besteht immer die Möglichkeit, dass aus einer lockeren Affäre ein großes Drama wird.



7. Reden ist Silber, schweigen ist Gold.

Wer seine Affäre an die große Glocke hängt, muss sich nicht wundern, wenn sein Geheimnis auffliegt.



8. Ein Knutschfleck am Hals, Lippenstift am Hemdkragen oder Kratzer auf dem Rücken?
Passen Sie auf, dass Sie nach Ihrem Schäferstündchen keine verräterischen Spuren an Körper und Kleidung übersehen.



9. Benutzen Sie bei der Dusche nach dem prickelnden Date besser kein Duschgel.
Bei einer ungewohnten Duftnote könnte Ihr Partner den richtigen Riecher haben.



10. My home is my castle!
Und so sollte es auch bleiben. Die Affäre wird nicht zum Ritter oder Burgfräulein gemacht. Im eigenen Haus gehören Sie ganz der Dame des Hauses beziehungsweise dem Hausherren.



11. Kein Ehepaar Schmidt, Müller oder Meier!
Beim heimlichen Rendezvous im Hotel sollten Sie und Ihr Schäferstündchen getrennt einchecken. Man weiß nie, wer an der Rezeption hinter einem steht.



12. SOS dank SMS?
Löschen Sie umgehend alle Textnachrichten, die Sie von Ihrer Affäre bekommen. Misstrauische Partner machen sich die Indiziensuche gern zum Hobby.



13. Ein hoch auf das Mobiltelefon.
Nutzen Sie mit Ihrer Affäre ausschließlich die mobile Kommunikation oder das passwortgeschützte Mailsystem der Kennenlernplattform.



14. Speichern Sie die Telefonnummer Ihrer Affäre immer unter deren Nachnamen.
So ist der Eintrag vollkommen unauffällig und könnte auch Ihr Kollege sein.



15. Suchen Sie sich ein Hobby!
Natürlich haben Sie dies mit Ihrer Affäre bereits gefunden, aber Sie sollten es Ihrem Partner eher als Literaturclub oder Schachkurs verkaufen. Definitiv muss es ein Hobby sein, mit dem Ihr Partner nichts anfangen kann.



16. Ein guter Tipp für seitenspringende Ladies:
Eine ausgiebige Shoppingtour ist die glaubwürdigste Ausrede, die eine Frau haben kann und ganz nebenbei kommen Sie so immer wieder zu neuen Schuhen, denn das Alibi muss sitzen.



17. Apropos Alibi:
Wenn Sie selbst nicht wirklich kreativ im Finden einer überzeugenden Notlüge sind, wenden Sie sich an eine professionelle Alibi-Agentur, die Ihnen mit Rat und Alibi zur Seite steht.



18. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.
Das gilt auch für die bestehende Beziehung. Aber achten Sie darauf, es nicht zu übertreiben. Ihr Partner könnte sich in diesem Fall fragen, wieso er Ihnen schon vor Weihnachten ein teures Geschenk wert ist.



19. Keine Experimente am heimischen Herd:
Auch, wenn Ihre Affäre gerade vor Leidenschaft kocht, probieren Sie neue sexuelle Praktiken nicht auch mit ihrem bestehenden Partner aus. Da einschlägiges Filmmaterial nicht zu ihren Vorlieben gehört, könnte er misstrauisch obgleich der plötzlichen Weiterbildung werden.



20. Keine gute Laune!
Seien Sie nach Ihrem Rendezvous nicht besonders gut gelaunt. Auch hier sollten Sie darauf achten, Ihren Partner nicht durch plötzliche Pfeif-Konzerte unter der Dusche oder tänzelndes Servieren des Frühstücks zu verunsichern.



21. Eine ehrliche Affäre ist eine gute Affäre.
Seien Sie deshalb zu Ihrer Affäre von Anfang an ehrlich. Geben Sie bereits vor dem ersten Treffen an, dass Sie in einer festen Beziehung leben und diese auch nicht aufgeben möchten. So kann das Objekt der Begierde entscheiden, ob das ein Problem ist.



22. Namen sind Schall und Rauch.
Und am besten, Sie vergessen den Namen Ihres Rendezvous wieder, sobald sie die Haustür betreten. Es könnte sein, dass Sie sich an die Verwendung des Namens gewöhnen und dieser in intimen Momenten mit Ihrem Partner fällt.



23. Die Abwechslung macht’s.
Deshalb haben Sie ja auch eine Affäre. Wieso sollte diese dann auch über einen längeren Zeitraum gehen? Je länger Sie sich mit einer Person treffen, umso mehr Gewohnheit schleicht sich ein und Sie werden nachlässiger.



24. Beachten Sie die Verkehrsregeln!
Vor allem, wenn eine Begleitung im Auto ist, die nicht auf einem Radarfoto neben Ihnen auftauchen sollte.