Schwindeln Sie bei der Anzahl der Sex-Partner?

Studie: Frauen lügen, Männer auch

Schwindeln Sie bei der Anzahl der Sex-Partner?

Alle tun es, alle wissen es  - die Anzahl der Sex-Partner wird von Frauen oft verringert, von Männern vergrößert.

Lange sind die Zeiten des "Kein Sex vor der Ehe" vorbei, Sendungen wie "Sex And The City" trugen zur Promiskuität der Frauenwelt bei. Doch Tatsache ist, dass Frauen mit mehreren Sexualpartnern immer noch "verurteilt" werden, weshalb  fast alle Frauen bei der Anzahl der Männer, mit denen sie Geschlechtsverkehr hatten, lügen.

Eine neue Studie, die in dem Magazin "The Tab" veröffentlicht wurde, bestätigt dies ein weiteres Mal: ein Viertel aller Frauen lügt regelmäßig bei der Anzahl der Sexualpartner. 20% davon reduzieren die Anzahl, sodass sie weniger promiskuitiv klingt. Nur 5 % erhöhten die Anzahl sogar.

Anders sieht es bei den Herren aus: Die könnten gar nicht genug Frauen gehabt haben und lassen gerne bei der Anzahl ihrer Sexualpartnerinnen die Fantasie mitpsielen. So werden bei ihnen mehr Frauen dazu geschwindelt, als sie tatsächlich hatten. Über 12 700 Studenten von 36 Universitäten wurden dazu befragt, die Studenten der Oxford Brookes-Uni sollen dabei am umtriebigsten sein. Der Durschnitt der Sex-Partner lag dort bei 14.

Die Lüge über die Anzahl der Sexualpartner ist übrigens bei Frauen auch die häufigste und am weitesten verbreitete.

Das sind die Top 5 Klischees 1/5
Klischee 1:
Frauen wollen von Männern Liebe und geben dafür (freudig) Sex.
Männer wollen von Frauen Sex und geben dafür (notgedrungen) Liebe.