Mode als Zeichen für Seitensprung

Studie

Mode als Zeichen für Seitensprung

Frauen, die sich plötzlich mehr mit Mode und Shopping beschäftigen, betrügen? Das behauptet eine neue Studie.

Frauen sind ebenso wie Männer ganz leicht zu durchschauen. Doch, dass die Vorliebe für bestimmte Marken etwas darüber aussagt, ob Frauen ihre Partner betrügen oder nicht, ist doch etwas  weit hergeholt. Laut dem Seitensprung-Portal Ashley Madison, das insgesamt 50 000 Frauen zu dem Thema befragte, bevorzugen Frauen, die ihren Partnern nicht treu sind, tatsächlich die gleichen Modelabels: Banana Republic, J.Crew und Chico’s stehen ganz weit oben.

Frauen die ihre Garderobe plötzlich „aufpeppen“, neuesten Trends hinterher jagen und öfter shoppen gehen sind demnach eher „Fremdgeherinnen“. Banana Republic-CEO Noel Biderman: „Wenn sich ihre Partnerin plötzlich mehr mit Stil und Outfits zusammenstellen beschäftigt, kann das ein Zeichen dafür sein, dass sie nebenbei noch jemanden hat.“ Die Umfrage ergab außerdem, dass es auch bei den Kleidungsstücken Präferenzen gibt: Maxi-Kleider, Jeans in Knallfarben sowie Bleistiftröcke (für den Sekretärinnen-Look?).  Besonders beliebt auf der Shopping-Liste der Fremdgeherinnen waren auch Accessoires wie zum Beispiel Ray Ban-Sonnenbrillen.

Besonders berechnete Damen, die untreu warne gaben sogar an, bestimmte Teile wieder umgetauscht zu haben nachdem sie sie bei einem Seitensprung-Date getragen haben. (12,4%)

Gründe fürs Fremdgehen 1/9
1. Mangelnde Aufmerksamkeit (53%)