Mit diesen Tipps wird Ihr Blind Date ein Erfolg

Liebesglück!

Mit diesen Tipps wird Ihr Blind Date ein Erfolg

Ein Blind Date ist in der heutigen Zeit nicht unüblich. Man hat jemanden über das Internet oder eine Dating-App kennen gelernt und das Treffen im wahren Leben steht kurz bevor. Schon beginnen im Bauch die Schmetterlinge ihre Flügel auszubreiten, man ist nervös und kann seine Neugier auf den schönen Fremden kaum noch bändigen. Damit das Blinde Date nicht zum Desaster wird, sollte man sich mental etwas vorbereiten. Hier einige Ratschläge mit denen das Blinde Date bestimmt ein großer Erfolg wird.

Blind-Date 1/7
1. Geduld ist eine Tugend
Wenn man sich virtuell kennenlernt, dann sollte man das erste Treffen nicht überstürzen. Es ist wichtig sich die nötige Zeit zu nehmen, um einander kennen zu lernen. So kann man festzustellen, ob tatsächlich ein ernsthaftes Interesse auf beiden Seiten besteht bzw. ob sich bei beiden dieselben Absichten hinter einem Treffen verbergen.
2. Dem Bauchgefühl vertrauen
Wir alle haben sozusagen einen sechsten Sinn, das Bauchgefühl. Unsere innere Stimme verrät uns oft mehr als wir denken. Wenn sich bei dem Gedanken über das Blind Date ein ungutes Gefühl breit macht, dann sollte man darauf vertrauen und es lieber absagen.
3. Sich selbst wohl fühlen
Kleidung sagt viel über die Persönlichkeit eines Menschen aus, umso mehr empfiehlt es sich ein Outfit zu wählen, in dem man sich wohl fühlt und in dem man authentisch auftreten kann. Hier gilt die Devise, das richtige Mittelmaß zu finden und die Kleider dem Anlass entsprechend auszusuchen. Ist das Blinde Date mit einem Actionausflug verbunden, dann sind hohe Absätze fehl am Platz. Umgekehrt sollte man zu einem romantischen Abendessen nicht in legerer Kleidung kommen.
4. Der richtige Ort und die richtige Zeit
Die eigene Sicherheit sollte immer Priorität haben, daher ist es ratsam einen öffentlichen und neutralen Ort für das Blind Date zu wählen. Am besten ist ein Ort an dem man sich gerne aufhält, das Stammlokal zu Beispiel oder der Park in dem man gerne joggt, für ein Picknick. Wenn die Entscheidung aber auf das Stammlokal fällt, dann bitte mit Bedacht wählen. Die Atmosphäre sollte stimmen. In einer Diskothek kann man sich nur mäßig unterhalten und man will einander nicht nur beim tanzen näher kommen.
 5. Der nötige Gesprächsstoff
Es liegt oft in der eigenen Hand, ob das Gespräch vor Witz und Charme sprudelt, oder ob man einander nur schweigend anstarrt. Vorbereitung ist auch hier die halbe Miete. Es empfiehlt sich das Profil des anderen nochmal zu scannen. Welche Gemeinsamkeiten teilt man, welche Interessen verbinden einander? Es gibt aber auch Themen die eher tabu sind: Über den Ex-Partner, die Freundin, den Chef etc. zu lästern, wirkt beim ersten Treffen meist irritierend.
6. Ein offenes Ohr für das Gegenüber
Seien sie aufmerksam und signalisieren Sie durch ein nettes Lächeln, dass Sie sich für den anderen interessieren. Wenn man gut zuhört, fällt es auch leichter sich in das Gespräch einzubringen und den Redefluss zu erhalten. Offenen Fragen sind gut, um mehr Details aus dem anderen heraus zu locken.
7. Seien Sie ehrlich
Wenn sich ihr Blinde Date nicht als Traumprinz entpuppt, dann können Sie ihm auf charmante Art und Weise einen Korb geben. Das sollte aber innerhalb der ersten 20 Minuten geschehen. Man kann zum Beispiel betonen, dass keine gemeinsamen Intressen bestehen, man aber trotzdem froh ist einander kennen gelernt zu haben. Sollte die Chemie zwischen Ihnen und dem Fremden stimmen, dann dürfen Sie ihre Begeisterung auch im richtigen Maß Kund tun. Signalisieren Sie durch Mimik, Gestik, aber auch durch Worte, dass Interesse an einem nächsten Treffen besteht.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden