Männer und Frauen können keine Freunde sein

Studie beweist:

Männer und Frauen können keine Freunde sein

Insgeheim haben wir es immer schon geahnt, nun ist es bewiesen: Eine neue Studie belegt, dass eine rein pantonische Freundschaft zwischen Mann und Frau ein Ding der Unmöglichkeit ist. Schuld daran sind natürlich unsere Gene bzw. die des männlichen Geschlechts - denn die wittern immerzu die Chance auf Sex.  

Studie
Wissenschaftler der Universität von Winsconsin-Eau Claire haben 80 platonisch befreundete Paare befragt. Eine Vielzahl der männlichen Studienteilnehmer hegten sexuelles Interesse an ihren weiblichen „ Kumpels“ und bildeten sich ein, dass dies auf Gegenseitigkeit beruhte. Die Frauen waren hingegen an einer strikt freundschaftlichen Beziehung interessiert, insbesondere wenn der eine oder andere eine richtige Partnerschaft mit einem Außenstehenden führte. Was hingegen weniger überraschen dürfte: kam es bei den Freunden doch zu sexuellem Kontakt, schätzten doppelt so viele Männer als Frauen die Beziehung als weiterhin "rein freundschaftlich" ein. Diese Zahlen beweisen einmal mehr, dass Männer Sex und Freundschaft für durchaus vereinbar erachten.

Dieser Umstand ändert sich auch nicht im Alter. Eher im Gegenteil: Gleich 10 mal mehr Männer als Frauen im höheren Alter führten sexuelles Interesse als ein positive Nebeneffekt einer platonischen Freundschaft an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden