Glückliche Paare verraten ihr Geheimnis

Ewige Liebe

Glückliche Paare verraten ihr Geheimnis

Ein Hollywood-Traumpaar nach dem anderen stellt sich der Tatsache, dass ihre Liebe gar nicht mehr so traumhaft ist und trennt sich. Und wie viele diesen Schritt aus Imagegründen nicht mal wagen, wissen wir gar nicht. Aber bestimmt mehr als man denkt. Aber auch der Freundeskreis und das eigene Liebesleben erwirken den Eindruck als sei ewige Liebe reiner Mythos. Zum Glück scheint es aber nur so. Denn es gibt sie wirklich: Paare, die seit vielen Jahren glücklich miteinander sind und so verliebt wie am ersten Tag. Aber was machen sie anders?

Glückliche Paare verraten ihr Geheimnis 1/10
Sie streiten – aber über nichts Unwichtiges
Streit ist ein Zeichen für eine funktionierende Beziehung, denn hier reden zwei Menschen offen miteinander anstatt den Frust in sich hineinzufressen. Doch sie machen dabei einen entscheidenden Unterschied: Sie lassen den Ärger erstmal verrauchen anstatt ihn an dem anderen auszulassen. Die Kommunikation ist sachlich und nicht emotional. Es fallen keine Gemeinheiten und Worte, die man später bereut. Außerdem haben sie gelernt nicht nur die gute Seiten, sondern auch die Macken des anderen zu lieben. „Er ist eben so.“ Und Eigenheiten wie, dass er ständig die leere Milchtüte in den Kühlschrank zurückstellt oder nie die Zahnpaste zuschraubt, werden akzeptiert und sorgen nicht immer und immer wieder für sinnlose Diskussionen und Streitigkeiten.
Sie zeigen Liebe mit Taten
So schön die Aussage „Ich liebe dich.“ auch sein mag, wenn man sie nicht auch durch Taten zeigt, sind es nur hohle Worte. Glückliche Paare haben es nicht nötig jedes Telefonat damit zu beenden. Sie sparen sie für wirklich besondere und innige Momente auf. Dafür zeigen sie es sich durch Kleinigkeiten. Er überrascht sie mit einem Frühstück im Bett. Sie steht den ganzen Tag in der Küche um für ihn sein Leibgericht zu kochen. Er bringt ohne Anlass eine Rose mit oder sie ihm vom Einkauf seine Lieblingsschokolade.
Sie sagen, wenn sie etwas stört
Heimliches Ärgern sorgt auf Dauer dafür den anderen als nervend und störend zu empfinden. Außerdem baut es auch nach und nach negative Gefühle auf, die irgendwann im Hass enden. Und das alles wegen lächerliche Nichtigkeiten wie, dass abends schon wieder Fußball läuft. In einer intakten Beziehung sagt sie ihm einfach offen, dass  sie lieber etwas anderes sehen würde und man findet einen Kompromiss.
Sie unternehmen viel zusammen – aber genauso viel allein
Es geht wie bei den meisten Dingen im Leben um eine ausgeglichene Balance. Eine Beziehung kann nicht lange halten, wenn für ihn an jedem Tag Männerabend ist. Genauso wenig funktioniert es aber, wenn sie nichts ohne ihn unternehmen kann oder es sie generell nur im Doppelpack gibt. Getrennte Aktivitäten bringen frischen Wind in die Beziehung und machen die Vorfreude auf gemeinsame Unternehmungen noch größer.
Sie hören sich gegenseitig zu
Glückliche Paare wollen wissen, wie der Tag des anderen war und zeigen echtes Interesse. Sie beherrschen die Kunst des Zuhörens und unterbrechen den anderen nicht um eigene Geschichten zu erzählen.
Sie respektieren die Meinung des anderen – haben aber auch eine eigene
Es ist ein Irrglaube, ein glückliches Paar müsse sich in allem einig sein. Das ist unmöglich. Nicht mal eineiige Zwillinge haben in allem dieselbe Meinung. In einer harmonischen Partnerschaft hört man sich den Standpunkt des anderen an und akzeptiert ihn.
Sie haben Rituale – keine Routine
Nach und nach hat jedes Paar seine eigenen besonderen Rituale. Sie frühstücken jeden Morgen gemeinsam. Sie machen jeden Samstag einen  Ausflug oder haben jeden Sonntag Movie-Night. Das Geheimnis ist allerdings Abwechslung in die Rituale zu bringen. Wie wär’s mal mit einem Frühstück auswärts? Oder einem Kinoabend mit Freunden? Ähnliches gilt natürlich auch für das Sexleben. Glückliche Paare experimentieren und versuchen ständig neuen Kick in die Beziehung zu bringen. Routine gibt’s nicht.
Sie pflegen auch die Beziehung zu Freunden
Für viele ist der Partner auch der beste Freund. Was aber nicht heißen darf, dass man seine anderen Freundschaften verkommen lässt. Vor allem am Anfang ist man so vernarrt in den anderen, dass man keine Sekunde ohne ihn sein will. Aber auch die besten Freundinnen oder Kumpels verdienen Quality Time. Für den Partner würden glückliche Pärchen ihre Freunde nie vernachlässigen.
Sie haben gemeinsame und eigene Hobbys
Gemeinsame Interessen sind grundlegend für eine innige Beziehung. Man braucht Themen und Aktivitäten die man miteinander teilt. Den eigenen, individuellen Interessen sollte man allerdings dennoch treu bleiben und nicht wegen der Partnerschaft an den Nagel hängen.
Sie vergleichen sich nicht mit anderen Paaren
Solange man nicht bei anderen Mäuschen gespielt hat, ist es sinnlos sich mit ihnen zu vergleichen. Nur weil jemand nach außen hin wie das „perfekte Paar“ wirkt, heißt es nicht, dass sie es auch hinter verschlossenen Türen ohne Zuschauer sind. Abgesehen davon ist jeder Mensch und somit auch jede Beziehung anders.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden