Gibt es die Pille bald auch ohne Rezept?

USA macht's vor

Gibt es die Pille bald auch ohne Rezept?

Können wir uns Arztbesuche bald komplett sparen?

 Frauen in Kalifornien, USA haben bald noch mehr Vorteile als ewige Sonne und perfekte Bräune: Sie können, egal welchen Alters, nun auch ohne ärztliches Rezept die Antibabypille bekommen. Seit dem 8. April ist es möglich, jegliche Art von Verhütung, für die nicht zwingend ein Arzt notwendig ist, ohne Verschreibung in den Apotheken zu erwerben. Darunter fallen die Antibabypille, das Hormonpflaster, der Nuvaring und sogar die Verhütungsspritze. Lediglich für die Spirale ist noch ein Arztbesuch notwendig, da sie nur von einem erfahrenen Gynäkologen eingesetzt werden kann.

Um die benötigte Verhütung zu bekommen sind jetzt nur noch das Ausfüllen eines Formulars, ein Beratungsgespräch mit dem Apotheker und das Messen des Blutdrucks notwendig. Kalifornien ist nach Washington und Washington, D.C. nur bereits der dritte Staat in den USA, der diese Regelung einführt. In Oregon ist es erst Frauen über 17 Jahren erlaubt.

Rezeptfreie Verhütung auch in Österreich?

Was die USA macht, macht meist bald die ganze Welt. Ist es also bald auch in Österreich möglich, die gewünschte Verhütung ohne vorherigen, ärztlichen Besuch zu erwerben? Tatsache ist, dass viele Frauen der Meinung sind, dass das richtige Verhüten unnötig verkompliziert wird. Ein Rezept ist immer nur zeitlich begrenzt gültig und muss regelmäßig beim Arzt erneuert werden. Doch ist es deswegen sinnvoll, die neue Regelung der USA auch bei uns zu übernehmen? Jede Art von Medikament und Verhütung birgt schließlich Risiken, die von einem Laien nicht eingeschätzt werden können und vorher eliminiert werden sollten. So setzten viele Ärzte auf einen Bluttest um die Gefahr einer mitunter lebensgefährlichen Thrombose ausschließen zu können, die bei der Einnahme der Antibabypille erhöht wird.

Was meinen Sie?
Verhütung ohne Rezept: Ja oder Nein?

button