Ghosting – Das neue Dating-Phänomen

love

Ghosting – Das neue Dating-Phänomen

Artikel teilen

Ghosting gehört wohl zu den größten Dating-Phänomenen unserer Gesellschaft. Jede fünfte Frau oder Mann hat so eine Erfahrung schon einmal gemacht. Aber was ist Ghosting eigentlich und was tun, wenn es einem widerfährt? 

Was ist Ghosting?

Unter dem Begriff Ghosting (engl. „Geisterbild“, „Vergeisterung“) versteht man in einer zwischenmenschlichen Beziehung (Partnerschaft oder Freundschaft) einen vollständigen Kontakt- und Kommunikationsabbruch ohne Ankündigung. Obwohl vorher etwa Dates stattgefunden haben oder eine Beziehung bestand, laufen plötzlich jegliche Kontaktversuche ins Leere. Dies ist verletzend, zudem bleiben etliche Fragen offen.

Wann passiert Ghosting?


Noch vor dem ersten Date: Frau oder Mann verliert schon vor dem ersten Date das Interesse. Gerade noch kommuniziert man stundenlang, im nächsten Moment hört man nie wieder ein Wort.
Nach dem ersten Date: Man hatte einen großartigen gemeinsamen Abend, aber danach hört man kein Wort mehr? Leider ein typisches Ghosting-Phänomen. Vielleicht ist der Funke hier einfach nicht übergesprungen.
Nach dem ersten Sex: Nach dem Sex geghostet zu werden ist keine schöne Erfahrung. Aber vielleicht wollte der Gegenpart einfach nur ein Abenteuer und war von Anfang an nur auf ein One-Night Stand aus. Jetzt hat er bekommen, was er wollte und muss sich somit nicht mehr anstrengen.
Nach einem Streit: Ob fester Partner, Affäre oder guter Freund – nach einem Streit gehostet zu werden ist verletzend, überhaupt wenn einen Gedanken quälen, dass die Funkstille ohne Streit eventuell vermeidbar gewesen wäre.

Was tun, wenn man geghostet wird?

Ghosting ist wohl die „bequemste Art“ mit jemandem Schluss zu machen. Man möchte niemanden verletzen und man muss sich weder mit seinen Gefühlen noch mit denen des Gegenübers auseinandersetzen. Aber man muss kein Moral-Apostel sein, um zu wissen, dass ghosten, vor allem für den Betroffenen, emotional zermürbend ist. Aber auf keinen Fall sollte man Vorwürfe machen oder zu sentimental werden. Bei frischen Beziehungen gibt es keine Versprechen. Wird man gehostet, ist es keine gute Idee, die Person mit Nachrichten zu bombardieren. Hier aufs Neue keine Antwort zu bekommen, macht es nur noch unerträglicher. Am besten den Kontakt zu dieser Person abbrechen - einseitige Kommunikation ist absolut sinnlos.
Wichtig: Ablenken mit Sport, Freunde treffen und sich selbst wieder was Gutes tun. Dann verschwindet der „Ghost“ irgendwann ganz von allein aus den Gedanken.
  

OE24 Logo