Frauen sind genauso oberflächlich wie Männer

Studie enthüllt:

Frauen sind genauso oberflächlich wie Männer

Man kennt das ja, wenn immer gesagt wird, dass Männer so oberflächlich sind und Frauen objektivieren. Nun, das stimmt.  Wie auch immer, Frauen sind genauso!

Neue Studie
Im Magazin „New Science Daily“ wurde eine neue Studie veröffentlich, die genau dieses beweist. Von den Lippen, bis über die Brüste, hinunter zu den Hüften, Beinen bis hin zu den Zehenspitzen. So betrachtet eine Frau, ebenso wie ein Mann, eine andere Frau einfach nur als eine Ansammlung von Körperteilen wie oben aufgezählt. Und zwar fast genauso stark ausgeprägt wie beim anderen Geschlecht. Hier sind zwei Funktionen am Werk, wenn man ein Objekt betrachtet: eine sieht uns als Ganzheit (wie ein Kebab), die andere Details (wie das Fleisch oder Gemüse im Kebab). Den Testpersonen wurden Bildern von bekleideten und normalen Personen gezeigt. Danach zeigte man ihnen dieselben Bilder, bei denen jedoch die sexuellen Körperteile hervorgehoben wurden (durch Größe). Bei den Bildern der weiblichen Personen waren diese leichter zu erkennen wenn man nur dieses Körperteil isoliert betrachtete, während bei einem Mann das Gesamtbild betrachtet werden musste, um sein sexuelles Körpermerkmal zu erkennen.  Beide Personengruppen nahmen jedoch die gleiche Betrachtung vor.

Dies brachte den Beweis, dass nicht nur „heiße Schnitten“ objektiviert werden sondern alle Frauen. Und das von Frauen selbst auch. Nur die Motive unterscheiden sich: Während Männer geistig eine mögliche Partnerin auswählen, blicken Frauen andere Frauen an, um sich zu vergleichen.

Generell wurde auch aufgezeigt, dass die Art wie man Frauen wahrnimmt, sich von der, wie man Männer wahrnimmt unterscheidet. Und wie leicht diese Wahrnehmung manipuliert werden kann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden