Forscher: So erkennt man, ob eine Beziehung halten wird

Happy End?

Forscher: So erkennt man, ob eine Beziehung halten wird

Würden Sie eine Beziehung beenden, wenn Sie wüssten, dass sie früher oder später in die Brüche geht? Statt mystischer Hilfsmittel wie der Astrologie oder der Wahrsagerei kann die Wissenschaft hierbei hilfreich sein. Die Forschung wollte dem Geheimnis erfolgreicher Partnerschaften auf die Spur kommen und ist dem Schlüssel zum Liebesglück nähergekommen. Eine Studie der University von Alberta/Kanada und der Friedrich-Schiller-Universität Jena liefert aufschlussreiche Ergebnisse über ausschlaggebende Faktoren, die den Langzeit-Erfolg von Beziehungen bestimmen. Über sieben Jahre wurden fast 2000 Paare (bzw. Ex-Paare, 16% hatten sich im Laufe der Studie getrennt) begleitet. Fazit der Forscher: Bereits zu Beginn der Partnerschaft zeichnet sich ab, ob es ein Happy End geben wird, oder ob ab man eher früher als später getrennte Wege gehen wird.

Die Wissenschaft geht von zwei Beziehungstypen aus. Beim Typ Nr. verhält es sich so, dass sich das Paar anfangs auf einem mehr oder weniger gleichen Glückslevel befindet. Wenn diese Beziehung dann mit einer Trennung endet, kann dies auf Probleme zurückgeführt werden, die sich erst im Laufe der gemeinsamen Zeit entwickelt haben. Beim Typ Nr.2 sind die zwei Partner bereits zu Beginn auf unterschiedlichen Glücksebenen. Dies verändert sich im weiteren Verlauf nicht und diese unausgeglichene Ausgangssituation erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Trennung. "Wir haben jetzt festgestellt, dass es tatsächlich eine Kombination der beiden Modelle gibt", sagt Dr. Christine Finn der Universität Jena. "Auch wir haben beobachte können, dass es zunächst unterschiedliche Levels des Glücks gibt. Die Zufriedenheit nimmt mit der Zeit in beiden Gruppen ab. Bei denjenigen, die sich trennen, geschieht dies jedoch erheblich schneller, was bedeutet, dass eine Person, die unglücklich anfängt, zunehmend unglücklicher wird." Eine Unausgeglichenheit des Liebesglücks zu Beginn einer Beziehung kann also als Indiz für ein rasches Liebes-Aus gedeutet werden.

So klappt es mit der Langzeitbeziehung!

Die Studie konnte aber auch postitive Merkmale bei glücklichen Berziehungen identifizieren. Die Forscher konnten auch beobachten, dass Paare mit ähnlichen Nähe-Bedürfnissen am längsten glücklich waren. Beziehungen, die ein Nähe-Verhältnis pflegen, das eigene Interessen und Freiräume erlaubt, hielten am längsten.

Aber lohnt sich nun eine Beziehung, wo sich ein baldiges Ende abzeichnet? Die Wissenschaftler wollen mit ihren Studienergebnissen niemanden mit ambivalenten Beziehunsganfängen vom Projekt Liebe abhalten: „Selbst wenn sich Paare nach einiger Zeit trennen, kann dies eine wertvolle und wichtige Phase in ihrem Leben darstellen, die sich positiv auf die nächste Beziehung auswirken kann“, sagt. Dr. Finn. „Darüber hinaus können Paare ihre gegenseitigen Interessen bewusst beeinflussen und daran arbeiten sowie Nähe und Unabhängigkeit fördern. Keine Beziehung ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt!" Die schönsten Liebesgeschichten mit unerwarteten Wendungen schreibt immer noch das Leben selbst und nicht die Theorie.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden