Flirtchancen steigen im Januar

Umfrage

Flirtchancen steigen im Januar

 Jetzt ist die richtige Zeit um auf die Piste zu gehen – zumindest wenn man einer neuen Umfrage Glauben schenkt.

Raus aus dem Winterschlaf!
Laut einer Umfrage von friendscout24.de ist der Jänner nämlich der beste Monat, um im Flirten erfolgreich zu sein. Warum? Nach Neujahr sind alle noch voller Vorsätze und motiviert. Die Online-Partnerbörse beobachtete, dass sich gerade zu Beginn des Jahres, viele neue Mitglieder online registrieren, weil sie ihrem Neujahrsvorsatz nachgehen im neuen Jahr wieder verliebt sein zu wollen. Rund 25% mehr neue Mitglieder registrieren sich im Jänner.

Außerdem sind Singles im Jänner flirtwilliger: 11% mehr Dates kamen im Jänner zustande, als im Dezember des vergangenen Jahres. Auch mehr Nachrichten werden verschickt. Im März wird es allerdings wieder ruhiger, die meisten sind dann bereits erfolgreich vergeben (vor dem Valentinstag noch lautet bei den meisten das Motto!) oder gönnen sich eine kleine Flirtpause, um im Frühling wieder loszulegen.


Flirt-Expertin hilft: Die große Sommer-Flirt-Schule

Diashow: Die fünf Phasen einer Beziehung

Die Zeit der Schmetterlinge im Bauch, die Hormone fahren Achterbahn und man kann kaum essen und schlafen. Die berühmte Rosarote Brille lässt den Partner perfekt erscheinen und man will ständig mit dem Anderen zusammen sein.

Abgelöst wird diese Phase von der Zeit, in der der Alltag einkehrt. Sobald die Partner sich aneinander gewöhnt haben, geht es darum den Alltag zu meistern. Man muss sich auch nicht immer sehen dabei. Jetzt werden die sozialen Umfelder verbunden, oftmals wird auch schon an eine gemeinsame Wohnung oder sogar an Familie und Heirat gedacht. Hier zeigt sich ob alles vereinbar ist.

Gelingt dies und sind die Partner sind aufeinander abgestimmt, geht es oft schon an die Familienplanung, Zukunftspläne werden geschmiedet. Viele bekommen in der Phase schon das erste Kind. Das ist die erste große Belastungsprobe, Verhandlungen wie man das neue Leben gemeinsamt gestaltet und wer welche Rollen übernimmt. Kinderlose Paare schmieden Pläne für größere Veränderungen wie einen Stadtwechsel.

Nach vielen Jahren kommen Paare in die Phase, in der sie sich auseinanderleben. Oft passiert es, dass einer in der Phase aus der Beziehung ausbricht und nach Abenteuern Ausschau hält. Oft sind diese B Brüche aber auch eine Chance für einen Neuanfang in der bestehenden Beziehung. Wichtig ist, dass Beide klären, was für Erwartungen unbefriedigt blieben und wie man wieder Feuer schüren kann.

Solide langjährige Beziehungen, eventuell sogar mit Kindern erfahren jetzt oft eine letzte Herausforderung. Die Kinder verlassen das Haus und/oder ein Partner hört zu arbeiten auf. Oft Männer leiden darunter sehr, Frauen wiederrum leiden oft unter dem Auszug der Kinder. Wichtig ist hier den gemeinsamen Alltag zu ordnen. Ehrenamtliche Projekte oder ein Ferienhaus helfen.