Sex

Die beste Stellung bei Hitze

Erotiktrend des Sommers: Muschel-Sex

Das Wochenende wird heiß - und mit diesem Tipp vielleicht sogar noch heißer!

Die derzeitigen Temperaturen sind der Grund für viele schlaflose Nächte in Österreich. Diese untätigen Stunden im Bett kann man aber auch für die Beziehungsarbeit nutzen – und das geht auch ohne Schweißperlen. Im Sommer erfreut sich die "Muschelposition" größter Beliebtheit in den Betten. Das liegt daran, dass diese Stellung nur wenig Körperkontakt und Bewegung bedarf, der Wow-Effekt aber durchaus groß ist. Der G-Punkt wird in dieser Variation der Missonarstellung besonders effizient stimuliert.

Und so geht es

In der Muschelposition liegt die Frau am Rücken und zieht ihre angewinkelten Beine an, während der Mann - wie in der Missionarstellung in sie eindringt. Noch intensiver wird es, wenn sich die Frau einen Polster oder ein Keilkissen unter das Becken legt.

© Getty
Sex
× Sex

Hot Summer-Sex 1/6
Ambiente
Zunächst sollten Sie für ein luftiges Ambiente sorgen: Tragen Sie einen Slip aus feinster Seide. Und machen Sie es wie Marylin Monroe: Die Sexgöttin legte ihre Unterwäsche kurz vor dem Anziehen in den Tiefkühler.

Statt Seersucker sollten sie Ihr Bett mit sinnlichen, glatten Texturen auslegen. Satin und hochwertige Baumwolle sind die Stoffe der Wahl. Seidige Materialien die ihre Haut umspielen sind nicht nur angenehm, sondern stimmen auch auf sinnliche Stunden ein. Ventilator nicht vergessen!

 Oder Sie verlegen das Liebesspiel gleich ins kühle Badezimmer und vergnügen sich in der Wanne oder unter der Dusche! Wichtig: Bitte immer auf Sicherheit und guten Halt in Nassräumen achten!