Eine von drei Frauen kommt, wenn…

Neuer Orgasmus-Hotspot

Eine von drei Frauen kommt, wenn…

Das wichtigste Sexualorgan befindet sich nicht zwischen unseren Beinen, sondern im Kopf: Das wohlige Gefühl des Orgasmus hat seinen Ursprung in unseren Hirnwindungen. Die körperlichen Reize werden in ein Feuerwerk der Empfindungen übersetzt, welches aus dem Zusammenspiel von Dopaminen, Endorphinen, Serotinen und dem Nervensystems im Kopf gezündet wird.  Das Lust-Zentrum im Kopf ist der Hypothalamus, wo Berührungssignale zur Freisetzung des Orgsamus-Hormons Oxytozin führen. Nicht nur die Stimulation von Genitalien wirkt sich auf die Aktivität der Orgasmus-Hotspots im Hirn aus – auch eine bisher vernachlässigte Körperregion steigert die Lust – sogar bis zum Höhepunkt!

Nippel als erogene Hotspots

Forscher haben herausgefunden, dass alleinige Nippel-Stimulation bei einem Drittel aller Frauen den Orgasmus auslösen kann. Berührungen der Brüste aktivieren dieselben Regionen im Hirn wie vaginale und klitorale Stimulation. Im Journal of Sexual Medicinewurde ein Forschungsbericht veröffentlicht, bei dem die Hirnaktivität während des Sex überwacht wurde: Genital- und Nippelstimulationen bringen dieselben Hirnwindungen in Wallungen wie Berührungen der Brüste.  

Gehören Sie zu jenen 30%, die einen Nipplegasm erleben können? Am besten Sie probieren es selbst aus und spielen – zu zweit oder auch solo – mit den erogenen Zonen an den Brüsten. Streicheln, lecken, sanftes teasen  - experimentieren geht über studieren! Heißer Tipp: Erotische Requisiten wie Federn, Bürstchen oder Eiswürfel ins Bett holen und genießen....

12 überaschende Fakten über Brüste 1/12
1. Brustwarzenformen

Wussten Sie, dass es acht verschiedene Brustwarzenformen gibt?
Flach, hervorstehend, normal, kurz, lang, eingesunken Grad eins bis eingesunken Grad drei.
2. Brüste wachsen beim Sex!

Bei sexueller Erregung können Frauenbrüste laut Wissenschaftler um 25 Prozent wachsen. 
3. Unterschiedlich groß

Es ist vollkommen normal, wenn Brüste unterschiedlich groß sind. Generell neigt die linke Brust zu mehr Volumen. Warum das so ist, weiß keiner.
 
4. Männerbrüste

Männer haben Brustwarzen, weil jeder Embryo in den ersten Wochen weiblich ist. Erst dann bildet sich das Testosteron und somit die männlichen Geschelchtsmerkmale.
5. Stillvorteile

Kleine Brüste sind besser zum Stillen geeignet! Während Frauen mit von Natur aus großen Brüsten auf Grund des Gewichts oft Probleme haben, können Frauen mit kleinen Brüsten problemlos ihr Kind stillen.
6. Nippel-Orgasmus


Laut einer Studie des Männermagazins "Men's Health" hatten 29% aller Frauen schon einmal einen Orgasmus nur durch die Stimulation ihrer Brüste und Brustwarzen.
7. Beliebteste Op

Brustvergrößerungen liegen in Deutschland und Österreich auf Platz 1 der meistdurchgeführten Schönheits-OPs. Mit 22% liegt sie damit knapp vor der Fettabsaugung.

8. Größte Brüste
Die Amerikanerin Annie Hawkins-Turner hat die größten natürlichen Brüste der Welt. Mit 203 cm Brustumfang ist das Busenwunder übrigens auch Besitzerin des größten BHs der Welt.

9. Formverändert


Auf dem Bauch schlafen kann tatsächlich auf Dauer dazu führen, dass sich die Brustform verändert. Am Besten ist es für die Brust, wenn man auf der Seite schläft.

10. BH-Größen

Die kleinste Körbchengröße ist AAA, die größte, offiziell existierende Größe ist L! Das Label Bravissimo führte diese Spezialgröße vor zwei Jahren ein.
11. Frauen starren oft auf Brüste.

Männer starren immer noch mehr auf Brüste, aber Frauen stehen ihnen nicht in viel nach. Sie wollen sehen, was die Konkurrenz so hat.
12. Sie tragen wahrscheinlich die falsche BH-Größe.

Statistisch tragen 8 von 10 Frauen die falsche BH-Größe. Eine professionelle Ausmessung in einem Fachgeschäft für Dessous kann helfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden