Diese Sex-Fehler sollten Ihnen über 30 nicht mehr passieren

Love-Knowhow

Diese Sex-Fehler sollten Ihnen über 30 nicht mehr passieren

Mit 20 hat man den besten Sex? Stimmt nicht! Denn ab 30 wissen Sie erst wirklich, was guter Sex bedeutet...

Im Rahmen einer Sex-Studie der Online-Plattform Happify hat  man Teilnehmer im Alter von 50+ zu ihren Erfahrungen im Bett befragt. Ihre lustvollsten Höhepunkte erlebten sie größtenteils nach 40. Wer also glaubt, dass nach dem 30. Geburtstag "tote Hose" herrscht, liegt falsch.

Ü30-Sex

Erst mit der Erfahrung, dem Wissen um die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben wird Sex besser. Typische Anfänger-Fehler wie Selbstzweifel oder Hemmungen haben wir dann schon überwunden und gelernt, dass wir selbst, unsere Lust und die Liebe zum Partner die treibenden Kräfte im Bett sind. 

Diese Sex-Lektionen sollten wir mit Ü 30 schon gelernt haben:

Sex-Fehler, die man ab 30 vermeiden sollte 1/10
Geht gar nicht: Intimes ausplaudern

Was im Schlafzimmer passiert, bleibt auch im Schlafzimmer

Auch wenn man der besten Freundin am liebsten alles anvertrauen will: In einer Partnerschaft sind Loyalität und der vertrauensvolle Umgang mit intimen Details absolut heilig. Wenn er also manchmal unter Errektionsproblemen leidet oder auf pikante Dinge steht, sollten Sie das NIEMALS an Dritte ausplaudern. Umgekehrt würde Sie das auch kränken, wenn ER mit seinen Freunden über intimste Details plaudern würde.