Diese Fragen sollten Sie vermeiden

Genervte Männer

Diese Fragen sollten Sie vermeiden

Es gibt Situationen, die ganz deutlich zeigen, dass Männer und Frauen von zwei verschiedenen Planeten kommen. Eine davon ist die Kommunikation miteinander. Für uns Frauen sind gewisse Fragen ganz normal und deswegen stellen wir sie auch immer wieder. Für Männer vollkommen unverständlich, immerhin wissen wir ja aus der Erfahrung, dass er nicht besonders freudig darauf reagiert.

Beziehungsexperten warnen
Und deswegen kann es, wie er findet, nur einen Grund haben, warum wir ihn schon wieder damit belästigen: Um ihn in den Wahnsinn zu treiben. Selbst wenn man keinesfalls diese Absicht hatte, sollte sich Frauen laut Beziehungsexperten gewisse Fragen besser verkneifen. Sie enden nämlich immer im Streit oder zumindest in einer Diskussion und bringen negative Schwingungen in die Beziehung. Und das kann auf Dauer eine Trennung begünstigen. Also so schwer es auch fallen mag, vermeiden Sie folgende Fragen besser!

Diese Fragen nerven Männer 1/10
Hörst du mir eigentlich nie zu?
Fakt ist, er hat irgendetwas vergessen oder nur mit halbem Ohr zugehört. Also was erwarten wir uns von dieser Frage? Zustimmen wird er auf keinen Fall. Und alles andere wären Erklärungsversuche und Rechtfertigungen. Im Grunde ist es ein „eleganter“ Angriff ihm vorzuwerfen: „DU hörst nie zu!“
An was denkst du gerade?
Männer haben nicht das Bedürfnis über alles was in ihrem Kopf vorgeht zu sprechen. Und wenn es ein Gedanke ist, den er teilen will, tut er das ganz bestimmt auch ohne erst dazu aufgefordert zu werden.
Warum bist du so schlecht drauf?
Auch wenn man es gut meint, kommt diese Frage nie gut an. Man unterstellt ihm schlechte Laune und er konzentriert sich dann nur noch auf das Negative. Die Folge: Er ist schlecht gelaunt. Und das selbst dann, wenn er vorher gut drauf war.
Wann bist du Zuhause?
Der Mann fühlt sich seiner Freiheit beraubt. Er muss eine genaue Zeit festlegen und ist minutiös darauf gebunden. Denn unkommentiert wird eine Verspätung nicht bleiben. Und man muss nur mal an sich selbst denken, oft kann man keine fixe Uhrzeit sagen – vielleicht macht man noch einen kurzen Abstecher in ein Geschäft oder trifft zufällig wen und verquatscht sich. Es ist außerdem davon abzuraten, es auf das Abendesssen zu schieben. Bevor er jeden Tag auf diese Frage antworten muss, kauft er sich lieber unterwegs etwas und man isst erst Recht alleine.
Hab ich zugenommen?
Darauf gibt es keine Antwort, die uns zufrieden stellen würde. In den meisten Fällen stellen wir diese Frage, weil wir uns selbst unwohl fühlen und merken, dass wir ein wenig zugenommen haben. Verneint er es also, wird er als Lügner bezeichnet. Und bei einem „Ja. Schon ein bisschen.“ kann er sich sicher sein, dass er diese Nacht auf der Couch verbringen wird.
Ist zwischen uns wieder alles gut?
Als Frau sagt einem doch das Gefühl ob alles in Ordnung ist oder nicht. Wer fragt, wirkt nicht nur unsicher, sondern auch kindlich.
Sind wir eigentlich zusammen?
Über Gefühle und den Stand der Beziehung zu sprechen, mögen Männer bekanntlich ja besonders gern. Die schöne Zeit, die man gerade zusammen hat, wird durch zwei Buchstaben auch nicht besser. Wenn dann bewirkt die Frage nur genau das Gegenteil. Der Mann fühlt sich in die Enge getrieben und wendet sich ab.
Mit wem hast du telefoniert?
Vertrauen sollte die Basis jeder Beziehung sein. Und wenn man erst das Gefühl hat ihn kontrollieren zu müssen, sollte man die Beziehung überdenken.
Soll ich mich umziehen?
Vermutlich war die Frage zuvor „Gefällt dir mein Outfit?“ Wenn er zugestimmt hat, macht diese Frage keinen Sinn mehr.
Liebst du mich noch?
Diese Frage sollte man nur und wirklich nur dann stellen, wenn die Beziehung an der Kippe steht. Wenn das nicht so ist, vermittelt es Unsicherheit oder den verzweifelten Wunsch nach einer „spontanen“ Liebeserklärung. Der Mann braucht und will vor allem keine Aufforderung um über seine Gefühle zu sprechen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum