Diese Autos kommen auf Tinder am besten an

Match-Faktor

Diese Autos kommen auf Tinder am besten an

Single on board: Wie Automarken auf Tinder ankommen. 

Auto-Selfies sind ein häufiges Motiv auf der Single-Plattform Tinder. Für manche ein NoGo, für andere ein wichtiges Kriterium bei der Partnerwahl. Der britische Autokennzeichen-Hersteller Click4Red hat fiktive Profile - ein weibliches und ein männliches - erstellt, in dem 15 unterschiedliche Automarken als Hintergrundmotiv wirkten. Basierend auf diesem Experiment haben sie die Treffer-Quote bestimmter Automarken ermittelt. 

Liebe geht durch den Wagen

Als Match-Champion landet die Mercedes Benz C-Klasse auf Platz 1. Von 300 Interaktionen waren 218 ein Volltreffer - 72% wischten bei diesen Profilen nach rechts. Auf Platz 2 findet sich der Land Rover Range Rover Sport mit 71%. Der VW Polo hat es in die Top 3 geschafft! 70% der Tinder-User reagierten positiv auf Profile mit dem Volkswagen-Klassiker im Bildhintergrund. Auf Platz 4 folgt die BMW 3 Serie, der VW Golf belegt den 5. Platz und ein Mini Cooper findet sich auf Platz 6. 

Geschlechterunterschiede

Die fahrbaren Untersätze kamen bei den Geschlechtern unterschiedlich gut an. Die Top 3 der weiblichen Tinder-User: Mercedes auf Platz 1, Land Rover auf Platz 2 und BMW auf Platz 3. Männliche Singles swipen bei Land Rovern am häufigsten nach rechts. Auf Platz 2 findet sich der Audi A3 und der VW Polo auf Platz 3.  

Click4Reg befragten auch 4375 Kunden zu diesem Thema: 11% davon gaben an, dass sie eher nach rechts wischen würden, wenn ein schönes Auto in einem Profil zu sehen sei. Für 12% ist es ein NoGo, wenn ein Tinder-Profil ein veraltetes Auto zeigt. 22% der Befragten würden sich auch mit einem fremden Auto ablichten lassen, in der Hoffnung dadurch besser bei Tinder abzuschneiden.