Diese 5 Dinge hassen Männer im Bett

Frust statt Lust?

Diese 5 Dinge hassen Männer im Bett

Schuldig im Sinne der Anklage?

Sie sind immer leichter gesagt als vermieden: die Don'ts im Bett. Schließlich haben die meisten von uns mit der einen oder anderen Unsicherheit zu rangeln, die im Bett nicht auf Knopfdruck verschwindet. Tatsächlich sind wir Frauen leider weit anfälliger für diese "beeinträchtigenden" Angewohnheiten als Männer. Die Folge: Wir stehen nicht nur uns selbst im Weg, sondern nerven damit unsere Auserwählten.

Unliebsame Gewohnheiten

Diese Dinge nerven Männer im Bett besonders, kommen jedoch sehr häufig vor und sorgen so mitunter für schlechte Stimmung in den Federn:

5 Dinge, die Männer im Bett hassen 1/5

1. Unangebrachte Scham

Muss das Licht beim Liebesspiel unbedingt aus sein? Schummeln Sie sich stets unter die Decke zurück? Kurz: Tun Sie alles, damit der Partner nicht mehr sieht als notwendig? Diese Angewohnheit ist von gestern. Schämen Sie sich nicht für Ihren Körper, er ist großartig! Außerdem interessiert es IHN während dem Sex überhaupt nicht, dass zwischendurch das eine oder andere Speckröllchen hervorlugt, die Brüste mal einen kleinen Durchhänger haben oder Ihre Intimfrisur nicht perfekt sitzt.