Die Orgasmus-Typen einer Frau

Höhepunkt mal 10

Die Orgasmus-Typen einer Frau

Orgasmus ist nicht gleich Orgasmus! Die Erklärung der verschiedenen Arten des Höhepunktes für Frauen...

Der Begriff „Orgasmus“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „heftige Erregung, strotzen, glühen“ – mit diesen Umschreibungen haben es die alten Griechen ganz gut getroffen. Jede Frau empfindet den Orgasmus anders, zumeist wird er jedoch als rhythmisches Zucken oder als entspannende Welle beschrieben. Die Franzosen haben eine besonders treffende Redewendung für den Orgasmus gefunden: „Le petit mort“, also „der kleine Tod“ umschreibt den Ausnahmezustand im Körper besonders schön.

Mythos Orgasmus

Um den Orgasmus ranken sich viele Geschichten, Halbwahrheiten und Superlative. Nach wie vor wird die Existenz von Mehrfachorgasmen auch von Sexualforschern angezweifelt. Nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft sind jedoch Frauen tatsächlich in der Lage, innerhalb kurzer Zeit mehrere Höhepunkte hintereinander zu bekommen, ohne dass dabei ihr Lustempfinden reduziert wird. Doch Orgasmus ist nicht gleich Orgasmus. Es gibt verschiedene Arten den Höhepunkt beim Sex zu spüren. Hier die 10 Typen des weiblichen Orgasmus.

Das sind die Typen des weiblichen Orgasmus 1/10
Typ 1: Der G-Punkt
Durch die sexuelle Erregung des Gewebes, schwillt die Umgebung der Harnröhre an, die Skene-Düsen bilden eine Flüssigkeit. In diesem Bereich an der vorderen Scheidenwand soll auch der mysteriöse G-Punkt liegen. Dieser Bereich fühlt sich beim Berühren sehr fest an und wird daher auch als weibliche Erektion bezeichnet.