Die beliebtesten Sex-Emojis

WhatsApp-Erotik

Die beliebtesten Sex-Emojis

Sexting will gelernt sein. Anspielungen und Zweideutigkeit sind angesagt. Worüber man nicht sprechen kann, darüber soll man nicht schweigen – sondern vielmehr die passenden Emojis senden.

Das Überinterpretieren und Analysieren von Textnachrichten. Welche Frau ist noch nie mit ihrer besten Freundin über dem Handy gebeugt dagesessen und hat versucht zu verstehen, was jener besagter Typ mit jener besagten Nachricht wohl gemeint haben könnte. Ein „Hallo“, klingt weit kühler als ein enthusiastisches „Hey“ und ist dies auch noch mit einem Ausrufezeichen versehen, lässt das das Herz schon höher schlagen. Mit der Verwendung von Emojis dehnte sich der Interpretationsspielraum plötzlich abrupt aus:  Es sind weit mehr als nur kleine grinsenden, gelbe Dinger, die plötzliche unsere Chaträume bevölkerten. Auch beim Sexting werden Emojis nicht außen vor gelassen, da sie meist eine sehr eindeutige Sprache sprechen.

Hier sind die Top 12 Emojis, die Sie beim Sexting verwenden sollten:

1.    Die Aubergine: Wer kennt sie nicht? Die Aubergine (oder Melanzane) gilt zweifellos als eines der am häufigsten gebräuchlichsten Sex-Emojis. Unschwer zu erkennen ist das lilafarbene Gemüse keine Essenzutat sondern gilt als Penissymbol.

2.    Banane: Vom Gemüse zum Obst und auch hier bedarf es keinerlei Erklärung. Wer im Sexualkundeunterricht schon einmal ein Kondom über eine Banane gezogen hat, weiß Bescheid.

3.    Pfirsich: Ein weiteres beliebtes Sex-Emoji ist der Pfirsich. Mit ihm wird ein knackiger, sexy Po assoziiert.

4.    Honigtopf: Endlich ein Äquivalent zu  Aubergine und Banane. Ein Topf mit süßem, vielversprechendem Inhalt wird als Synonym für Vagina verwendet. Ebenso wie…

5.    Tacos: Nicht auf den ersten Blick erkennbar, aber dennoch: Besonders im englischen Sprachgenbrauch wird der Taco-Emoj als Synonym für Vagina verwendet. Taco, ein scharfes Gericht, das gefüllt werden soll – bevorzugt wohl mit einer Aubergine…

6.    Hotdog: Wir bleiben beim Essen. Ebenso eindeutig scheint die Verwendung des Hotdog-Emoji zu sein. Das Würstchen, das ins Brot will...

7.    Wassertropfen: Dieses Symbol steht für schweißtreibende Lust und um die soll es beim Sex wohl in allererster Linie gehen.

8.    Nüsse: Das Nuss-Emoji steht für das, was an den Auberginen, Bananen, Maiskolben usw. dranhängt.

9.    Flamme: Das Flammen Emoji ist vielversprechend. Es bedeutet einerseits „Du bist heiß“ oder „Heute geht es heiß zur Sache.“

10.    Vulkanausbruch: Wer diesen Emoji verwendet, hat die Latte hoch angesetzt und verspricht dem Gegenüber einen fulminanten Orgasmus.

11.    Schmunzelnder Smiley: Manche deuten ihn als schüchtern-andeutenden, wieder andere als deutlich versauter, doch alle sind der Meinung, dass sein Grinsen durchaus zweideutig ist. Der frech schmunzelnde Smiley flüstert förmlich anzüglich: „du weiß genau, was ich meine“ und lässt den Empfänger der Textnachricht in heißen Tagträumen versinken. Unter emojipedia.org läuft das Emoji als „sexual face“

12.    Zungen-Emoji: Ob alleine oder in Kombinaton mit einem gelben Gesicht: Der Zungen-emoji deutet Oralsex an.
 

Keine Missverständnisse

Unverblümt, aber niemals plump – das sind die Sexting Emojis. Sie deuten mehr an, als sie ansprechen und knipsen unmittelbar das Kopfkino an. Eine schnelle Nachricht macht Lust auf mehr und hebt die Vorfreude auf den Abend… Natürlich soll der Spaßfaktor am Sexting niemals verloren gehen. Eine WhatsApp-Nachricht soll kein Bilderrätsel sein und kein erneutes Grübeln hervorrufen. Sonst lieber einmal nachfragen, um Missverständnisse vorzubeugen. Manchmal kann es ja auch wirklich um das Abendessen gehen…