Der große Wedding-Guide 2020

Rechtzeitig panen

Der große Wedding-Guide 2020

Hat man die Liebe seines Lebens erst mal gefunden, ist der Weg zum Traualtar meist auch nicht mehr weit. Das klingt zunächst romantisch, gleich nach dem Antrag geht es aber auch schon los mit der Planung. Damit der schönste Tag im Leben auch wirklich unvergesslich wird, ist gute Organisation das A und O. Denn nur wer seine Hochzeit ordentlich plant, kann die Feier auch wirklich unbeschwert genießen. In Zeiten von Wedding Planern und Full-Service-Agenturen muss das zwar nicht unbedingt Eigeneinsatz bedeuten, viele Paare geben das Zepter aber dennoch lieber nicht aus der Hand.

Trauung nach Wunsch
Und wer richtig plant, kommt auch nicht in den gefürchteten Vor-Hochzeits-Stress. So unterschiedlich die Paare sind, so verschieden ist auch ihr Hochzeits-Zeitplan. Schließlich liegt es auf der Hand, dass eine Märchenhochzeit im Renaissanceschloss planungsintensiver als eine intime Feier im engsten Familienkreis ist. Grundsätzlich gilt aber: Nimmt man sich rund zwölf Monate Zeit, klappt es mit der Traumhochzeit ganz bestimmt. 
 
Gewusst wie
Sobald der Rahmen und eventuell das Motto festgelegt wurden, kann es auch schon losgehen. Fehlen nur noch Location, Kleid, Torte, Fotograf, Musik und Co. Unser praktischer Wedding-Countdown verrät Ihnen ganz bequem auf einen Blick, was am besten wann zu organisieren ist. Denn das oberste Motto bei jeder Hochzeit sollte doch lauten: Bloß nicht stressen lassen und die Planung im besten Fall als Quality-Time mit dem Partner verbuchen. In diesem Sinne: Trauen Sie sich!
 
WEDDING ZEITPLANER 1/5
12 Monate im Voraus Falls Sie nicht planen, im engsten Kreis im eigenen Garten zu feiern, sollten Sie sich zuallererst um eine passende Location kümmern. Je konkreter Ihre Wünsche und Vorstellungen sind, desto eher sollten Sie das erledigen, da viele Räumlichkeiten lange im Voraus ausgebucht sind. Je früher der Termin steht, desto besser. Auch über das grobe Budget sollten Sie sich schon zu Beginn einig sein, damit es am Ende keine bösen Überraschungen gibt. Zu diesem Zeitpunkt sollte auch die ungefähre Gästeliste stehen. Damit Familie und Freunde auch bestimmt zur Feier kommen können, schon jetzt Save-the-Date-Karten verschicken.
9 Monate im Voraus Sind Location und Termin fixiert, folgt als Nächstes die Suche nach dem perfekten Brautkleid. Vorsicht: Manche Kleider haben eine Lieferzeit von bis zu sechs Monaten. Auch die verschiedenen Dienstleister wie Catering, Fotograf und Musiker sollten jetzt gebucht werden. Ernennen Sie auch jetzt Ihre Trauzeugen und besprechen Sie, inwieweit diese bei der Organisation mithelfen können. Verschicken Sie die personalisierten Einladungen und legen Sie den groben Ablauf der Feierlichkeiten fest.
6 Monate im Voraus Es wird Zeit für den Bräutigam, sich nach einem Hochzeitsanzug umzuschauen. Auf der Einkaufsliste ganz oben stehen aber auch die Trauringe. Auch der Blumenschmuck sollte ausgesucht und bestellt werden. Je nach Wunsch muss die Kirche reserviert bzw. die Trauung beim Standesamt angemeldet werden. Und: Vergessen Sie nicht Make-up und Frisur zu planen!
3 Monate im Voraus Sind Datum, Location und die wichtigsten Dienstleister bestellt, geht es an die Details. Falls der genaue Ablauf der Feier und der Sitzplan noch nicht festgelegt wurden, ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Wer die Hochzeitsdekoration nicht selber basteln möchte, sollte sich jetzt auf Shopping-Tour begeben. Auch die Hochzeitstorte muss bestellt werden. Bei Bedarf Termine bei Friseur und Visagist festlegen und eventuell einen Tanzkurs besuchen.
1 Monat im Voraus
Mit großen Schritten rückt der Tag aller Tage näher. Die Trauringe am besten noch mal beim Juwelier auf Hochglanz polieren lassen. Damit es später keine Blasen gibt, sollten Braut und Bräutigam die Schuhe regelmäßig einlaufen. Idealerweise die Gästeliste noch einmal durchgehen und Änderungen an die Location weitergeben. Ansonsten ruhig 
bleiben und die Vorfreude genießen.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden