Top 5

Das finden wir Peinlich im Bett

Beim Sex passieren ab und zu auch mal Dinge, die komisch sind. „Es gibt Dinge beim Sex“, so Ann-Marlene Henning, „an die man sich erst mal gewöhnen muss. Und in so mancher Situation würde man wahrscheinlich am liebsten im Boden versinken. Hier kommt unsere Hitparade:

1. Vom Winde verweht. Wenn der Mann mit seinem Penis in die Scheide stößt, dann pumpt er manchmal Luft hinein. Das kann lustige Furzgeräusche machen. Auch wenn der Penis wieder rausgezogen wird. Passiert oft in der Hündchenstellung oder wenn sie die ganze Zeit das Becken hebt und anspannt. Das sind die sogenannten Scheidenwinde, die übrigens ganz geruchlos sind. Erst peinlich, dann witzig!

2. Wünsch dir was? Zehen lutschen? Anpinkeln? Windeln tragen? Manche Menschen haben im Bett ungewöhnliche Wünsche. Überlege, ob du mitmachen willst. Ansonsten: höflich ablehnen!

3. Grimassen des Todes! Achtet mal darauf, was für Gesichter euer Partner macht, wenn er kommt. Ein bisschen so, als ob er stirbt. Deshalb heißt der Orgasmus in Frankreich auch: la petite mort, der kleine Tod.

4. Tierisch gekommen! Schreien, grunzen, jaulen  – wenn Frauen und Männer kommen, dann machen sie die witzigsten Laute. Also, nicht erschrecken.

5. Schamhaarstyling! Sieht man den Partner das erste Mal nackt, kann es echte Überraschungen geben. Plötzlich tauchen wilde Büsche auf oder kahl rasierte Landschaften. Das ist nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern auch der Mode. Für manche kann das falsche Styling ein echter Abturner sein. Nicht darüber ­lachen, lieber reden.