Mythen und Fakten

Besserer Sex durch Beschneidung des Mannes?

Halten beschnittene Männer wirklich länger durch? Wir kennen die Fakten.

Um dieses Thema ranken sich viele Mythen: Von verbesserter Hygiene, verminderter Krankheitsübertragung bis hin zu besserer Ausdauer. Aber was ist dran?

Die Fakten
Die Beschneidung (Zirkumzision) bezeichnet eine Entfernung der Vorhaut des Penis. Dabei wird der bewegliche Hautlappen operativ entfernt. Die Beschneidung wird oft aus relgiösen Grunden bei Buben im Babyalter durchgeführt. Schätzungen der WHO zufolge sind etwa ein Drittel der männlichen Weltbevölkerung beschnitten. Im Erwachsenenalter kann eine Zirkumzision aus medizinischen Gründen durchgeführt werden. Beispielsweise bei Vorhautverengung oder Harnwegsproblemen.

Trend?
Immer mehr Männer entscheiden sich für eine Beschneidung im Erwachsenenalter. Und zwar nicht nur aus medizinischen Gründen. Auch die Ästhetik spielt hier eine Rolle. Außerdem verspricht man sich davon mehr Lustempfinden und leichtere Reinigung. Die Forschung kennt die Antworten auf diese Mythen:

Beschneidung beim Mann: Mythen und Fakten 1/5
Mythos1: "Beschnittene Männer haben mehr Ausdauer im Bett"
Widerlegt! Der Mythos dass beschnittene Männer den Sexualakt länger bis zu ihrem Orgasmus hinauszögern ist falsch. Im Schnitt können beschnittene wie unbeschnittene Männer gleich lang, das Standvermögen hängt von vielen Faktoren ab.

Das sind die größten Sex-Mythen 1/12
1. Singles haben mehr Spaß im Bett
Singles sollen besseren Sex haben? Und Paare langweilen sich im Bett nur noch?
Ein äußerst hartnäckiger Sex-Mythos, aber ein riesen Blödsinn! Zwar kann sich nach ein paar Jahren Beziehung Langeweile in Schlafzimmerbett einnisten. Doch wenn sich beide Partner bemühen, kreativ sind und auch mal etwas Neues ausprobieren, kann die Lust auf jeden Fall zurückkehren.Meist ist das Hochgefühl und das Vergnügen viel intensiver als bei Singles, die sich nur sporadisch für eine Nacht mit einem Mann einlassen. Denn der Beziehungs-Sex ist losgelöst von der Angst vor möglichen Peinlichkeiten. Da man sich so gut kennt, kann man sich viel besser auf den anderen einlassen und genießen.