Zu schön & erfolgreich für die Liebe?

Albtraum der Traumfrauen

Zu schön & erfolgreich für die Liebe?

Zuerst kam der Schmerz und dann die Schmach. Michelle Hunziker (34) – Starmoderatorin, Mutter, Karrierefrau mit Traummaßen, Sex-Appeal, Humor, Geld und vor allem viel Hirn – wird zuerst von ihrem Freund Daniele Pecci (40), einem in Italien sehr bekannten Schauspieler, betrogen und mit der Veröffentlichung der Fremdgeh-Fotos gedemütigt. Ungeniert küsste er am Mofa sitzend eine dunkelhaarige Italienerin. „Das passiert Millionen anderen Frauen auch. Und die Menschen haben im Augenblick ganz andere Sorgen“, sagte die schöne Schweizerin tapfer über den Trennungsschmerz. Die Menschen mögen derzeit andere Sorgen haben, aber viele fragen sich, warum gerade Traumfrauen wie Michelle immer Pech in der Liebe haben? Seit der Trennung von Ehemann Eros Ramazzotti, Vater ihrer Tochter Aurora, im Jahr 2002 war keine ihrer Beziehungen von Dauer. Dieses Schicksal teilt sie mit einer Vielzahl von Show-Biz- Kolleginnen. Renée Zellweger (41) trennte sich nach zwei Jahren Beziehung von ihrem jüngeren Schauspielkollegen Bradley Cooper (36). Doch nicht Bradleys Affären, wie anfangs gemunkelt wurde, sollen schuld gewesen sein, sondern seine Karriere. „Müsste ich irgendeine mögliche Geliebte nennen, wäre es Bradleys Karriere“, sagt ein Insider gegenüber USMagazine. „Er arbeitete wirklich hart, um den Status des ‚Leading Man‘ zu erreichen.“ Schließlich verspürte er den Drang, mit seiner Freundin, eine der erfolgreichsten Frauen Hollywoods, mitzuhalten. Er will sich beweisen. Sie wollte angeblich sogar beruflich zurück stecken. Trotzdem hat es nicht funktioniert.

Diashow Unglückliche Star-Singlefrauen

Michelle Hunziker: Betrogen

Nach fünf Monaten. Die Beziehung von Michelle Huniker (36) und Daniele Pecci (40) war zu Ende, als der Schauspieler von Paparazzi beim Fremdgehen erwischt wurde. Michelle gibt sich kämpferisch. „Die Liebe wird mich finden.“

Jessica Biel von Justin verlassen

Nach vier Jahren ausgetauscht? Justin Timberlake (30) und Jessica Biel (29) haben sich Mitte März offiziell nach vier Jahren getrennt. Angeblich soll er die treibende Kraft gewesen sein. Über den Grund wird eisern geschwiegen. Aber Gerüchten zufolge fühlt sich Timberlake sehr zu Kollegin Mila Kunis hingezogen.

Die Neue?

Justin Timberlake und Mila Kunis sollen laut Gerüchten mehr als nur gute Freunde sein.

Bullock: Scheidung & Schmach

Der Ex, das Monster. Der Hollywoodstar (46) war fünf Jahre mit Mechaniker Jesse James verheiratet, bis dessen Affären öffentlich wurden. Sie liebt heute nur Sohn Louis. Er liebt seine Affäre, Pornostar Kat Von D und will ein Enthüllungsbuch über Bullock veröffentlichen.

Sandra Bullock: Belogen & betrogen

Neue Liebe. Kurz vor der Trennung von Jesse James adoptierte Sandra Bullock ihren Louis. Der Ex liebt nun den Trennungsgrund, Pornostar Kat Von D.

Sienna Miller wieder verletzt

Comeback gescheitert. Nachdem sie Jude Law (38) mit der Nanny betrog scheiterte die mehrjährige Beziehung zum ersten Mal. Auch das Revival war nicht von Erfolg gekrönt.

Zu schön & erfolgreich für die Liebe?

Sienna (29) konzentriert sich nun auf ihr Label und zieht mit Schwester Savannah um die Häuser.

Renée Zellweger: Zu erfolgreich

Sie ist zu gut. Renée Zellweger (41) und Schauspielkollege Bradley Cooper (36) trennten sich nach zwei Jahren Beziehung.

Aus nach zwei Jahren

Insider behaupten die Liebe zerbrach, da Cooper zu sehr auf seine Karriere fixiert war. Er wollte so erfolgreich sein, wie sie.

Jennifer Aniston: Dauersingle

Lieber solo als verletzt. 2005 wurde Aniston (42) von ihrem Ehemann Brad Pitt für Angelina Jolie verlassen.

Jennifer Aniston: Dauersingle

Seitdem hielt keine Beziehung länger. Sie probierte es seitdem mit Vince Vaughn, Model Paul Sculfor oder Sänger John Mayer.

1 / 11

Wie schön und erfolgreich dürfen Frauen sein? MADONNA fragte bei Paartherapeutin Sabine Bösel (www.boesels.at), Sexualtherapeutin Dr. Elia Bragagna (eliabragagna.at) und Beziehungs-Coach Nicole Aigner (www.nicoleaigner.com) nach, ob Frauen zu schön und zu erfolgreich für das Liebesglück sein können. Beziehungsweise, ob es Traumfrauen, wie Renée Zellweger, Jennifer Aniston oder Sandra Bullock schwerer haben, den Mann fürs Leben zu finden?

Wie wirken sich Aussehen und Erfolg aus?
„Schönheit“, sagt Nicole Aigner, „ist ein Privileg und ein Geschenk, keinesfalls ein Nachteil. Allerdings sind schöne Menschen oft auch sehr unsicher, weil sie nicht nur auf ihre Optik reduziert werden wollen.“ Innere Verunsicherung und Schwäche wiederum führt zu festgefahrenen Mustern bei der Partnerwahl. „Man wählt“, so Sabine Bösel, „natürlich mit den Augen, dennoch spielt Aussehen nicht die wichtigste Rolle. Es geht eher um den Erfolg. Schöne Frauen sind oft auch sehr erfolgreich – vor allem in der Film- und Fernseh-Branche. Das kratzt am Selbstwertgefühl des Partners. Der jeweilige Mann benötigt eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein, wenn er mit der Partnerin nicht in Konkurrenz treten will.“ Im Falle von Bradley Cooper und Renée Zellweger etwa lag das Problem im Konkurrenzdenken Coopers. „Destruktiv und als Abwärtsspirale“, bezeichnet Bragagna dieses Verhalten. Auch sie sagt, dass der Erfolg der Frauen, ihr Status und der Lebensstil die Beziehungskiller sind. „Jede dritte Ehe wird geschieden, die Frauen sind nicht alle Schauspielerinnen oder Supermodels. Was allerdings sehr belastend ist, ist das Leben, das Frauen wie Jennifer Aniston führen. Sie haben kaum Privatsphäre, sind ständig im Rampenlicht. Es ist eine sehr zerstörende Atmosphäre.“

Werden erfolgreiche Frauen öfter betrogen?
Diese Frage beantworten die Expertinnen mit einem klaren „Nein“. „Allerdings“, so Bragagna, „haben Menschen im Rampenlicht große Schwierigkeiten mit der Alltäglichkeit des Betrügens umzugehen.“ Denn, wie im Falle von Hunziker oder Bullock, wird der Betrug und die Kränkung für die ganze Welt sichtbar.“ Der einzige Ausweg: den Schlussstrich zu ziehen, bevor man das Gesicht verliert. Bragagna: „Wenn der Partner betrügt, ist das ein Zeichen, dass etwas in der Beziehung nicht stimmt. Dann kann man daran arbeiten. Diese Chance bekommen die Stars durch die Enthüllungen nicht.“

Zu hohe Ansprüche?
Viele Frauen haben heutzutage generell höhere Ansprüche. Gut so, sagen die Expertinnen, aber Vorsicht: „Wichtig ist“, so Aigner, „ dass man von einem Partner nicht erwarten kann, dass er uns endlich glücklich macht.“ Bragagna spricht gar von kindlichem Verhalten. „Wir haben Erwartungen wie Säuglinge an Eltern. Alle Wünsche müssen erfüllt werden. Aber nur wer lernt an Frustphasen und Schmerz zu wachsen, hat eine Chance glücklich zu werden“, so Bragagna. „Es ist wichtig“, so Bösel, „bei einer Trennung darauf zu achten, was der tatsächliche Grund ist. Zum Beispiel: der Hintergrund beim Fremdgehen ist oft eine nicht aufgearbeitete Verletzung. Es lohnt sich nachzuforschen, auch wenn es für alle Beteiligten der schwierigere Weg ist, als sich zu trennen. Doch langfristig zahlt es sich aus.“ Diejenigen, die nicht in der Öffentlichkeit stehen, deren Leben nicht minutiös von Paparazzi dokumentiert werden, über die nicht die Welt urteilt, haben es leichter an Beziehungen zu arbeiten – die Liebe festzuhalten. Wohl eines der wenigen Privilegien, das die Stars nicht genießen...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum