In diese Kategorien teilen Männer Frauen ein

Dating

In diese Kategorien teilen Männer Frauen ein

Wer heutzutage Single ist und nach einer Beziehung sucht, der kann schon mal verzweifeln. Denn obwohl es durch Dating-Apps wie Tinder und Co. noch nie so leicht war, einen potentiellen Partner kennenzulernen, sinkt dadurch auch die Bindungsbereitschaft. Das ist vor allem bei Männern der Fall. Denn wenn man so viele Optionen hat, warum soll man sich dann festlegen? Vielleicht kommt ja noch etwas Besseres um die Ecke. Doch es kommt noch schlimmer: Männer teilen ihre Dating-Partner in zwei Kategorien ein und entscheiden aufgrund dessen wie es weitergehen soll.

Dating-Schema

Laut Dating-Experten entscheiden Männer relativ schnell was sie sich mit einer Frau vorstellen können. Dabei teilen sie diese in zwei Gruppen ein. Die erste Gruppe sind „Frauen, mit denen ich Sex haben möchte“. Diese will er vorranging ins Bett bekommen und seinen Spaß haben, aber darüber hinaus besteht kein großes Interesse. Die zweite Kategorie sind „Frauen, die ich ernsthaft daten möchte“. Diese Frauen findet er neben der körperlichen Anziehung auch geistig attraktiv. Dann verbringt er gerne Zeit mit ihnen, interessiert sich für ihr Leben und kann sich auch eine Beziehung vorstellen. Das trifft aber laut Experten nur auf circa eine von 100 Frauen zu. Doch wie erkennt man, in welcher Kategorie man gelandet ist? Laut Dating-Experten kann man das ganz einfach herausfinden, nämlich indem man ihm sagt, man möchte es langsam angehen. Wirkt er danach eher desinteressiert und lässt den Kontakt einschlafen, dann ist man mit großer Wahrscheinlichkeit in der ersten Kategorie gelandet. Trifft er sich dennoch weiterhin und drängt nicht auf Sex, dann weiß er mehr als das Körperliche zu schätzen und findet es sogar äußerst attraktiv, dass man nicht gleich mit ihm die Kiste gesprungen ist.

7 Dating-Mythen im Check 1/7
1. Beim ersten Date nie küssen

Gegen das Küssen beim ersten Date spricht nichts, wenn man sich auf Anhieb gut versteht und beide Lust drauf haben. So kann man den Abend mit einem Highlight ausklingen lassen und man sieht auch gleich von Anfang an wie gut man kusstechnisch harmoniert.
2. Der Mann muss den ersten Schritt machen

Tja, wenn Sie es drauf ankommen lassen wollen, bis er den ersten Schritt macht, dann können Sie sich in vielen Fällen auf ein Geduldsspiel einstellen. Nur weil er nicht den ersten Schritt macht, heißt das nicht, dass er nicht interessiert ist. Vielleicht ist er auch einfach nur schüchtern. Trauen Sie sich!
3. Mindestens drei Tage nicht melden

Diese Regel ist altbekannt im Dating-Dschungel. Dabei ist sie eigentlich schwachsinnig. Wenn Sie das Date schön fanden, dann lassen Sie es ihn wissen, auch wenn noch keine drei Tage verstrichen sind. Wenn er genauso angetan ist, dann wird er sich über die Nachricht freuen. Wenn nicht, dann wissen Sie was zu tun ist.
4. Wenn er nicht zahlt, dann hat er kein Interesse

Das ist vollkommender Blödsinn und stammt wahrscheinlich aus dem Mittelalter. In einer gleichberechtigten Gesellschaft sagt das nichts über sein Interesse aus. Ob jeder für sich selbst bezahlt oder der eine für den anderen mit ist eigentlich egal und Sie sollten sich nichts dabei denken.
5. Wenn er auf Tinder ist, will er nur Sex

Haben Sie Ihr Date auf Tinder kennengelernt? Das muss nicht heißen, dass er nur auf Sex aus ist. Obwohl das vielleicht in Anfangszeiten von Tinder so war, ist das schon lange nicht mehr so. Auf Tinder sind mittlerweile viele Menschen, die nach einer ernsthaften Beziehung suchen.
6. Wenn er Sie nach Hause begleitet, will er mit ins Bett

Obwohl man das so oft hört, muss es nicht unbedingt stimmen. Es mag auch noch anständige Kerle geben, die eine Frau einfach nur nach Hause begleiten, weil sie ein Gentleman sind und sicher gehen wollen, dass sie gut nach Hause kommt.
7. Nicht zu offen beim ersten Date

Das stimmt! Beim ersten Aufeinandertreffen sollte man dem Dating-Partner keine Geheimnisse oder zu private Geschichten erzählen. Männer sind hier psychologisch oft überfordert, wenn sie den anderen noch nicht so gut kennen und deshalb könnten Sie einen falschen Eindruck hinterlassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum