Erotiktrend des Sommers: Muschel-Sex

Die beste Stellung bei Hitze

Erotiktrend des Sommers: Muschel-Sex

Die derzeitigen Temperaturen sind der Grund für viele schlaflose Nächte in Österreich. Diese untätigen Stunden im Bett kann man aber auch für die Beziehungsarbeit nutzen – und das geht auch ohne Schweißperlen. Im Sommer erfreut sich die "Muschelposition" größter Beliebtheit in den Betten. Das liegt daran, dass diese Stellung nur wenig Körperkontakt und Bewegung bedarf, der Wow-Effekt aber durchaus groß ist. Der G-Punkt wird in dieser Variation der Missonarstellung besonders effizient stimuliert.

Und so geht es

In der Muschelposition liegt die Frau am Rücken und zieht ihre angewinkelten Beine an, während der Mann - wie in der Missionarstellung in sie eindringt. Noch intensiver wird es, wenn sich die Frau einen Polster oder ein Keilkissen unter das Becken legt.

Sex © Getty

Hot Summer-Sex 1/6
Ambiente Zunächst sollten Sie für ein luftiges Ambiente sorgen: Tragen Sie einen Slip aus feinster Seide. Und machen Sie es wie Marylin Monroe: Die Sexgöttin legte ihre Unterwäsche kurz vor dem Anziehen in den Tiefkühler.

Statt Seersucker sollten sie Ihr Bett mit sinnlichen, glatten Texturen auslegen. Satin und hochwertige Baumwolle sind die Stoffe der Wahl. Seidige Materialien die ihre Haut umspielen sind nicht nur angenehm, sondern stimmen auch auf sinnliche Stunden ein. Ventilator nicht vergessen!

 Oder Sie verlegen das Liebesspiel gleich ins kühle Badezimmer und vergnügen sich in der Wanne oder unter der Dusche! Wichtig: Bitte immer auf Sicherheit und guten Halt in Nassräumen achten! 
Das wichtigste Accessoire: Eiswürfel Erfrischendes Sextoy mit großer Wirkung: Heiße Massage-Spiele mit Eiswürfeln beleben den Geist. Lassen Sie die Würfel entlang ihres Körpers gleiten, umspielen Sie Ihre Nippel damit - oder lassen sie am besten gleich ihn diesen Job übernehmen.
Gezielter Körperkontakt mit großer Wirkung Bei den Stellungen kommt es bei heißen Temperaturen auf eines besonders an: keinen großflächigen Körperkontakt, sonst wird es schnell glitschig. Aus diesem Grund ist die Hündchenstellung besonders beliebt bei Tropenhitze.
 Doggy-Deluxe: Anstatt auf allen Vieren, legt sich die Frau auf ihre Brust und streckt den Po in die Höhe. So kann ER besonders tief eindringen und SIE zusätzlich noch mit den Fingern stimulieren. Sexy!

2. Variationsmöglichkeit:
SIE kniet sich vor das Bett und spreizt die Beine und legt den Oberkörper bäuchlings auf die Matratze. ER positioniert sich hinter seiner Liebsten und dringt so in sie ein. Nun kann mit dem Winkel experimentiert werden. 
Wasserfall
Legen Sie Ihren Liebsten an die Bettkante, sodass nur noch sein Becken und seine Beine auf dem Bett liegen – setzen Sie sich auf ihn und behalten Sie Kontrolle indem Sie Ihre Fersen an die Bettkante pressen. Sie werden es lieben die Kontrolle zu übernehmen! 
Sexy Spielchen ohne Körperkontakt  Jeder legt selbst Hand an sich an und beide sehen einander bei der Solo-Nummer zu – eine besonders intime Erfahrung. Für den ganz besonderen Kick kann man sich begleitend dazu seine schärfsten Phantasien erzählen. 
Oral! Blowjob: Die orale Befriedigung, ist für einen Mann ein unglaublich stimulierend, erotischer Genuss. Sie auf Knien vor ihm auf den Boden und liebkosen und verwöhnen sein stolzestes Stück Männlichkeit.
 Frauen denken oft, dass man während eines Blowjobs einfach nicht sexy aussehen kann. Irrtum! Erstens finden es Männer unglaublich erotisch, wenn der sinnliche Mund einer Frau ihr bestes Stück liebkost und zweitens gibt es für Sie kaum etwas erotischeres, wenn Sie währenddessen zu ihm blicken und sehen können, wie sehr er den Blowjob genießt.
 ER verwöhnt SIE:   Für viele Frauen ist es leichter,  beim Oralsex zum Orgasmus zu kommen, als bei vaginalem Sex. Ein Grund mehr bei heißen Tempertauren auf den guten allen Cunnilingus zurückzugreifen. Am besten legen Sie einen Polster unter ihren Po, lehnen sich zurück und lassen ihn den Rest übernehmen. Trick: Mit leichten Druck die Handfläche auf die untere Bauchpartie legen: So kommen Sie noch heftiger!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum