Erotik - Guide Teil 4: Die Beine

Erotik - Guide Teil 4: Die Beine

Erotik - Guide Teil 4: Die Beine

Beine sind die Erotik-Hotspots, Blickfänge in der Männerwelt, sexy Wegweiser ins Paradies. Nutzen Sie sie für scharfe Anmache, erregende Stellungen und Berührungen, die unter die Haut gehen.

Subtile Tricks
Ein Minirock ist sexy und hip. Wir kennen aber auch subtilere Tricks, um die Aufmerksamkeit unseres Liebsten auf sich zu ziehen. Hier lesen Sie, wie Sie öffentlich Bein zeigen, ohne dass es alle sehen.

Richten Sie ganz unauffällig auffällig Ihre halterlosen Strümpfe oder die Bänder Ihres neuen Strumpfhalters im Taxi, im Kino, im Aufzug… Seine Blicke werden Sie nicht mehr loslassen.

Gehen Sie vor ihm eine Treppe hoch. Die Absätze dabei nicht aufsetzen sondern in der Luft schweben lassen. Ziehen Sie bei jedem Schritt den Saum ihres Kleides höher und enthüllen Sie so immer mehr von ihren Beinen bis zum Po.
Ein besonderes Zuckerl: Ziehen Sie kurz bevor sie die Wohnung aufsperren ihr Kleid ganz nach oben und zeigen Sie einen verführerischen String in rot-schwarzem Samt.

Sexy Rollenwechsel

Frivole Hausfrau. Sie holen seine Lieblingsspeise aus dem Backofen und beugen sich im Hängerchen mit gestreckten Beinen vor. Darunter nur Chanel Nr. 5 oder ein Hauch von sexy Lingerie. Oder Sie steigen auf eine Leiter, um ein Sex-Toy aus dem obersten Fach des Kastens zu holen.

Wolllüstiges Weib: Es gibt wenig Aufregenderes als eine Umarmung, bei der er alles von ihnen spürt: Brüste, Arme, Scham und Oberschenkel, die sich dicht an seine drücken. Gehen Sie leicht in die Knie um Vollkontakt mit seinen zu erreichen.
Er schmilzt in ihren Armen wie Butter.

beine_model © EPA Lassen Sie sich inspirieren! Mit diesen Strumpfhosen bringen Sie verruchtes Flair in ihr Schlafzimmer. Bild: (c) EPA

Scharfe Waffen
Setzen Sie Ihre Killerbeine mit Accessoires in Szene, die ihn nur noch an das Eine denken lassen.

  • Nylons mit Naht
  • Ein Strumpfband und sonst nichts. Das ist der nostalgische Stil der Pariser Kurtisanen.
  • Overknees in Lack mit einem Absatz über 12 Zentimeter.

Akupressur
An den Unterseiten der Füße sitzen Akupressurpunkte, die auf den ganzen Körper wirken. Zehen stehen für Kopf und Hals, der Ballen für die Brust, der Übergang zur Ferse für Bauch und Unterleib, die Ferse selbst für Beine und Füße.

Massieren Sie mit Jasminöl seine Fußsohlen oder ziehen Sie Seidentücher durch seine Zehen.

Neue Reiseziele
Hotspots, die sie öfter mal besuchen sollten:

  • Tal der Träume. Die Kniekehlen ablecken, darüber pusten, mit den Fingerspitzen kleine Kreise fahren.
  • Pfade der Lust. Der Übergang der Beine in den Schambereich. Sie können ihn mit Federn liebkosen, mit Champagnerperlen reizen oder mit einem Zungenbad betören.
  • Kurve der Hingabe. Die Hinterseiten Ihrer Oberschenkel warten auf sein Streicheln oder ein leichtes Kratzen, während Sie vor ihm knien, den Po anbetungswürdig in die Luft gestreckt.

Extras für Fitte
Wir verraten Ihnen, wofür sich die vielen Stunden Sport, Bauch-Bein-Po-Kurse, Yoga und Stretching gelohnt haben:

  • Sie können den Missionar-Klammergriff! Dabei die Füße hinter seinem Po verhaken und ihn tiefer und fester ins ich hineinziehen.
  • Sie beherrschen die „Wiener Auster“! Dafür ziehen Sie die Knie so weit an, bis sie links und rechts neben ihren Ohren aufliegen. Da ist sie, Ihre Perle, wie in einer Auster! In der Position verengt sich der Scheidenkanal und wird kürzer, sodass sie mehr spüren. Und er auch.
  • Sie können die „Budapester Beinschere“! Dabei liegen sie beide einander gegenüber, die Beine sind wie zwei geöffnete Scheren. Dort, wo sich die Mitten treffen, wird es heiß.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum