Die 10 schlechtesten Ausreden beim Schlussmachen

Lüge nie

Die 10 schlechtesten Ausreden beim Schlussmachen

Wer kennt es nicht? Die Partner merken schon seit einiger Zeit, dass es in der Beziehung kriselt, und dann versucht einer der beiden, etwas mit ernstem Ton zu sagen - und man ahnt schon, was er sagen möchte. Wenn man lange nicht auf den Punkt kommt und alles in die Länge zieht, macht es die Situation nur schlimmer. Schlussmachen ist für keinen eine leichte Sache, aber es wäre dennoch sinnvoll, sofort die Wahrheit zu sagen, als sich in Lügen zu verstricken. Trotzdem gibt es oft Situationen, in welchen der Partner versucht, Ausreden zu finden, um den wahren Grund nicht zu äußern oder zu umgehen. Wir haben für Sie die zehn schlechtesten Sprüche beim Schlussmachen enttarnt.

Die 10 schlechtesten Ausreden 1/10

"Ich bin einfach kein Mensch für lange Beziehungen"

Hier handelt es sich eindeutig um jemanden, der sich nicht für beziehungsfähig hält. Die Frage, die man sich stellt, ist, ob er sich das nicht überlegen hätte können, bevor er eine Beziehung mit Ihnen eingegangen ist? Versuchen Sie ruhig zu bleiben und hören sie sich seine Gründe gut an. 
 

"Mein Leben ist derzeitig chaotisch"

Möglicherweise deutet das darauf hin, dass er sein Leben nicht unter Kontrolle hat oder einfach keine Lust hat, mit Ihnen über den Trennungsgrund zu reden. Gehen Sie lieber auf Abstand, damit Sie nicht auch in das Chaos miteinbezogen werden. 
 

"Ich muss mich auf andere Dinge konzentrieren"

Diese "anderen Dinge" wären beispielsweise Arbeit oder Studium. In diesem Fall kann er Beruf und Beziehung nicht unter einen Hut bringen oder ihm fällt keine bessere Geschichte ein. Viele würden sich wünschen, dass der Partner in einer stressigen Zeit unterstützend zur Seite steht. Erklären Sie ihm, dass Sie ihm helfen können und gehen Sie auf das Thema ein, indem Sie sich eventuell nicht mehr so oft sehen. 
 

"Lass uns jetzt Schluss machen, bevor ich dich später verletze"

Hier kann offensichtlich jemand vorhersagen, was in einigen Jahren passieren wird. Er kann sich wahrscheinlich keine gemeinsame Zukunft vorstellen. Hören Sie ihm gut zu und lassen Sie sich von ihm erzählen, warum er denkt, dass er Sie verletzen wird. 

 

"Ich möchte keine Beziehung mehr, aber lass uns Freunde bleiben"

Wenn man sich getrennt hat, ist dies meist eine Aussage, die man immer tätigt. Ob das Freunde bleiben gut funktioniert, liegt an Ihnen. Aber falls Sie befreundet sind, beachten Sie, dass Sie ihm nicht immer vorwerfen, dass er Schluss gemacht hat. 
 

"Ich brauche eine Pause, um über einiges nachzudenken"

Worüber will er nachdenken? Das heißt eigentlich, dass er sich unsicher ist und die Beziehung nicht direkt beenden will. Allerdings könnte trotzdem noch Hoffnung bestehen und er wirklich intensiv über Ihre Beziehung nachdenken wollen. Daher geben Sie nicht auf und drängen Sie ihn nicht zu einer schnellen Entscheidung. 
 

"Du lässt mir keinen Freiraum"

Er will indirekt sagen, dass es an Ihnen liegt, um nicht mit der eigenen Schuld leben zu müssen. Wer solche Worte verwendet, hat Sie eindeutig nicht verdient. Beginnen Sie ruhig und einigermaßen gelassen darüber zu reden - und vielleicht können Sie beide die Beziehung noch retten und verbessern. 
 

"Du schenkst mir nie Beachtung"

Wie es scheint, möchte er mehr Aufmerksamkeit erhalten, aber ist dies gleich ein Grund, um Schluss zu machen, anstatt darüber zu reden? Fragen Sie ihn nach seinen Wünschen - und es wird sich eine Lösung finden lassen, damit beide zufrieden sind. 
 

"Du hast etwas Besseres verdient"

Erkundigen Sie sich bei ihm, wie dieser bessere Mann sein könnte und warum er diesem Ideal nicht entspreche. Wenn er Zweifel daran hat, dass er nicht gut genug ist, dann reden Sie mit ihm darüber und suchen eine Lösung. Wenn er keine Beziehung mehr möchte, lassen Sie ihn gehen. Aber stürzen Sie sich nicht gleich in die nächste Beziehung, weil man eine Trennung ausreichend verdauen muss, damit man bereit für etwas Neues ist. 
 

"Es liegt nicht an dir, sondern an mir"

Er will Ihnen anscheinend kein schlechtes Gewissen machen und die Schuld auf sich nehmen, aber trotzdem könnte er ruhig die Gründe für die Trennung nennen. Versuchen Sie mit ihm darüber zu reden, damit sie wissen, welcher der wahre Trennungsgrund ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum