Brauchen wir jetzt keine Männer mehr?

Französische Forscher züchten Spermien

Brauchen wir jetzt keine Männer mehr?

Haben Männer jetzt komplett ausgedient?

Französische Forscher haben es geschafft, reifes, menschliches Sperma im Labor zu züchten. Noch wurden die Ergebnisse nicht 100% getestet, aber die bisherigen Ergebnisse sind bereits bahnbrechend und schockierend zugleich.

Demnach ist es den Forschern gelungen, aus Keimzellen von sechs unfruchtbaren Männern brauchbares, gesundes und eben reifes Spermium herzustellen. „Die Spermien sehen exakt so aus wie Spermien, die in vivo (im menschlichen Körper) produziert wurden. Jetzt werden wir weitere biochemische und epigenetische Studien dieser Zellen führen“, so Marie-Hélène Perrard, eine der Forscherinnen des Projekts.

Hinter dem Forschungsprojekt steht ein Start-Up Team namens Kallistem. Bereits im Mai haben sie ihre Erkenntnisse mit der Öffentlichkeit geteilt, doch erst jetzt, nachdem ihr Herstellungsprozess patentiert wurde, teilen sie den genauen Forschungsvorgang mit Medien und Co.

Auch wenn dieses Forschungsergebnis bereits absolut bahnbrechend und revolutionär ist, wollen die französischen Wissenschaftler jetzt noch einen Schritt weiter gehen. Mit dem gleichen Herstellungsprozess wurde noch Rattensperma gereift und wird nun in Ratten-Eizellen eingesetzt. So soll herausgefunden werden, ob mit dem künstlich hergestellten Spermagendefektfreier Nachwuchs möglich ist. Wenn dieser Schritt erfolgreich abgeschlossen wird, wird das gleiche beim Menschen versucht.

Mit diesem künstlichen Sperma könnten die Forscher über 15.000 jungen Krebspatienten helfen, deren Spermienanzahl und Fruchtbarkeit während der Therapie messbar verringert wurde.

Und theoretisch erlaubt es auch Frauen, in ferner Zukunft ohne Mann schwanger zu werden. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum