Texting

Die NoGo's

7 SMS, die ein Mann niemals bekommen will

Einen Mann in die Flucht schlagen kann man schon mit einer einzigen SMS. Uns haben Männer die SMS-NoGo's verraten.

SMS  sind das am häufigsten genützte Konversationsmittel zwischen Paaren: Ein kurzes Rendezvous-Update hier, vielleicht eine pinkante Dessous-Vorschau dort - das ist völlig in Ordnung und sorgt für Prickeln im Alltag. Aber Männer wollen in der Regel über das Handy keine Beziehungsprobleme klären. Schon gar nicht in 160 Zeichen. 

Männer sind SMS-faul
Viele Frauen begehen den Fehler, Männern ausgeprägte SMS-Kommunikationsfreude zu unterstellen. Gerade wenn ein Mann mit Freunden unterwegs ist oder in der Arbeit sitzt, möchte er mit heiklen Themen in Ruhe gelassen werden. Lassen Sie ihm Freiräume und bombardieren Sie ihn nicht mit Nachrichten. Und fragen Sie auch nicht nach, warum er nicht antwortet - darauf reagieren Männer genervt.

Damit törnen Sie IHN ab
Ist der Mann noch nicht ihr Partner sollten Sie in der Flirt-Phase ohnehin sparsam mit SMS umgehen: Ausgedehnte Diskussionen über Ihre Haustiere, Gossip oder sonstige Themen, die ihn nicht sonderlich interessieren sind Tabu. Schreiben Sie ihm keine Romane und halten Sie sich kurz.

Hier die absoluten SMS-Nogo's, die ein Mann niemals in seinem Telefon-Postfach finden möchte:

7 SMS, die er niemals bekommen möchte 1/7
"Liebst du mich?“
SMS-Supergau: Niemals, wirklich NIEMALS, sollten Sie einem Mann diesen SMS-Text schicken. Erstens sollte man solche Dinge nicht über das Handy klären, und zweitens läuft man hier Gefahr, ein „Nein“ als Antwort zu bekommen.